Mann steigt in Zug ein

Direkte Anbindung an Hauptbahnhof Stuttgart möglich

Bahnstrecke Horb-Tübingen-Stuttgart könnte Ersatz für Gäubahn werden

Stand

Wenn die Gäubahn gesperrt wird, könnte die Obere Neckarbahn als Ersatz dienen. So die Idee der Landräte der Region Neckar-Alb und die OBs von Reutlingen, Rottenburg und Tübingen.

Nach derzeitigen Plänen soll die Gäubahn Singen-Stuttgart wegen Stuttgart 21 mehrere Jahre lang nur bis Stuttgart-Vaihingen fahren. Die Bahn müsste in dieser Zeit für einen Ersatzverkehr in die Stuttgarter Innenstadt sorgen. Aus der Region Neckar-Alb kommt nun der Vorschlag, die Gäubahn von Horb über Tübingen, Reutlingen und Plochingen zum Hauptbahnhof Stuttgart umzuleiten. Auch der FDP-Politiker Michael Theurer, Parlamentarischer Staatsekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, hatte das schon angeregt.

Bahnhofsgebäude in Horb am Neckar
Am Bahnhof Horb könnte die Gäubahn nach Tübingen abbiegen.

CDU-Abgeordnete unterstützen den Vorschlag

Die Strecke Horb-Tübingen, die Obere Neckarbahn, werde für die Regionalstadtbahn sowieso elektrifiziert, heißt es in einem offenen Brief, der auch an die Verkehrsministerien von Land und Bund ging. Würde die Bahn die Neckar-Strecke zusätzlich ausbauen, könne sie auch für den Fernverkehr genutzt werden. Die CDU-Abgeordneten der Wahlkreise Reutlingen und Tübingen-Hechingen, Michael Donth und Annette Widmann-Mauz, unterstützen den Vorschlag.

Weitere Artikel zu den Einschränkungen, die auf der Gäubahn drohen

Stuttgart

Städte halten Anbindung an Stuttgarter Hauptbahnhof für unverzichtbar Sorge vor Abkopplung: Kommunen legen Gutachten zur Gäubahn vor

Im Zusammenhang mit Stuttgart 21 sollen die Züge der Gäubahn ab 2025 in Stuttgart-Vaihingen enden. Dagegen wehren sich Städte wie Horb, Singen und Böblingen. Nun legen sie ein Gutachten vor.

Stuttgart

Wunsch nach rundem Tisch FDP fordert mehr Tempo beim Ausbau der Gäubahn in Baden-Württemberg

Die FDP-Landtagsfraktion fordert eine dauerhafte Anbindung der Gäubahn an den Stuttgarter Hauptbahnhof, während der S21-Bauzeit. Außerdem solle die Strecke langfristig ausgebaut werden.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stand
Autor/in
SWR