STAND

Die ersten Narren sind schon wieder erwacht. In der Gemeinde Empfingen (Kreis Freudenstadt) ist am Wochenende das Einsammeln der Hästräger zelebriert worden.

Auf dem Empfinger Tanzplatz, einem beschaulichen Hof im Ortskern, warteten zunächst Narrenkapelle und Schantle unter einer Linde auf ihren Einsatz. Und dann weckte das Polizeischantle mit seiner Glocke die weiss gekleidete Schantle- Schar aus dem Winterschlaf.

Empfinger verfolgten das Treiben

Nach und nach wurden die Fastnetsfiguren eingesammelt - aus einer alten Scheuer trat ein Wesen, der Strohbär. Gemeinsam mit der Narrenkapelle und den Osterbachmännle ging es weiter zur nächsten Ecke, wo die Lumpenkapelle wartete. Von den Fenstern und Balkonen aus verfolgten die Empfinger das Treiben. Zu der immer größer werdenden Narrenschar gesellten sich auch immer mehr Schaulustige dazu.

Hexengebräu für den Nachwuchs

Der Höhepunkt des Narreneinsammelns: Die Hexen schütteten Wasser aus Empfinger Flüssen und Quellen in den dampfenden Narren-Kessel. Das Gebräu soll Verkalkung vorbeugen. Außerdem sorgt es für die nötige Verdauung und Nachwuchs in der Gemeinde.

Fastnacht in Wolfach

Fastnachtsspiele werden in Wolfach seit mindestens 1787 aufgeführt - so etwa das von der "Altweibermühle in Tripsdrill". Wolfacher Narren lieben es, anderen mit Witz und Spott die Wahrheit zu sagen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN