Rettungshubschrauber schwebt in der Luft  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Stefan Sauer)

Gleitschirm-Flieger kommt mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Gleitschirm-Absturz zwischen Tuttlingen und Nendingen: Pilot schwer verletzt

STAND

Ein 40-Jähriger ist am Montagabend mit einem motorisierten Gleitschirm kurz nach dem Start abgestürzt. Er wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber in eine Klinik gebracht.

Der 40-Jährige war mit seinem Motorschirm-Trike gegen 19 Uhr von einer Wiese zwischen Tuttlingen und Nendingen gestartet. Laut Polizei berichtete eine Augenzeugin, dass der Motor kurz nach Start ausging und der Pilot mit seinem Fluggerät auf die Wiese stürzte. Er überlebte schwer verletzt und wurde per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Polizei Rottweil überprüft Startberechtigung

Die Ermittlungen zu dem Flugunfall hat die Kriminalpolizei in Rottweil übernommen. Sie hat Zeugen aufgerufen, sich zu melden. Neben der Ursache für den Motorausfall wird auch geprüft, ob der 40-jährige Gleitschirmflieger überhaupt berechtigt war, von der Wiese zwischen den Orten Tuttlingen und Nendingen zu starten.

Mehr zum Thema

Ladenburg

Absturz in Österreich Gleitschirmflieger aus Ladenburg in den Alpen tödlich verunglückt

Ein Mann aus Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) ist am Sonntag bei einem Absturz mit seinem Gleitschirm in den österreichischen Alpen ums Leben gekommen.  mehr...

A6 im Kreis Schwäbisch Hall Illegale Gleitschirmsprünge von der Kochertalbrücke

Zwei Männer sind am Samstag mit Gleitschirmen von der Kochertalbrücke im Kreis Schwäbisch Hall gesprungen. Die Polizei schnappte einen der Springer – denn von der Autobahnbrücke springen ist illegal.  mehr...

Mayrhofen

Nach Unfall in Österreich Gleitschirmflieger aus Heidelberg stirbt in Tirol

Nach einem Flugunfall in den österreichischen Alpen im August ist ein Gleitschirmpilot aus Heidelberg jetzt in Tirol gestorben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR