Erst Platz Eins - dann Platz acht

Sieg aberkannt: Olympiasieger Michael Jung nachträglich bestraft

STAND

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung aus Horb (Kreis Freudenstadt) schien im Vielseitigkeitswettbewerb beim CHIO in Aachen schon gewonnen zu haben. Dann entschied die Jury anders.

Vor dem Jury-Urteil hatte der Reiter aus Horb wieder einmal die Konkurrenz beherrscht. Schon nach der Dressur und dem Springen hatten er und sein 14 Jahre alter Wallach Chipmunk vorne gelegen. Sie kamen fehlerfrei über die Strecke - bis auf ein Hindernis.

Michael Jung aus Horb springt auf Chipmunk durch ein Wasserhindernis (Foto: dpa Bildfunk, Uwe Anspach)
Erst sah es aus, als hätte er gewonnen. Dann wurde dem dreifachen Olympiasieger Michael Jung aus Horb (Kreis Freudenstadt) der Sieg wieder aberkannt. Uwe Anspach

Die Richter entschieden nach erneuter Auswertung der Videos, dass Jung und Chipmunk ein Hindernis auf der Geländestrecke nicht korrekt genommen hatten. Dafür erhielt er 15 Strafpunkte und fiel auf Rang acht zurück.

Mehr zu Michael Jung

Reiten | Vielseitigkeit Michael Jung gewinnt Vielseitigkeit in Marbach

Der erfolgreichste Reiter bei der 35. Marbacher Vielseitigkeit heißt wieder einmal Michal Jung.  mehr...

Horb am Neckar

Reiten | Vielseitigkeit Fest im Sattel: Reiter-Ehepaar Jung

Faye Füllgräbe-Jung ist weit mehr als "die Ehefrau vom Olympiasieger". Die Partnerin von Weltklasse-Reiter Michael Jung (Horb) und Mutter des gemeinsamen Sohnes sitzt selbst erfolgreich im Sattel. Das gewaltige Pensum bewältigen sie als Team.  mehr...

Horb am Neckar

Reiten | Vielseitigkeit Nach Geländeritt vorne: Jung trotzt der Hitze von Luhmühlen

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung ist bei den deutschen Meisterschaften im Vielseitigkeitsreiten in Luhmühlen der Titelverteidigung nähergekommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR