STAND

Der Metzinger Schlachthof muss vorerst schließen. Grund ist das neue Arbeitsschutzkontrollgesetz, das Werkverträge in Schlachtbetrieben verbietet. Denn bisher schlachtet in Metzingen ein Team mit Werkvertrag im Auftrag der Metzger. Das sei jetzt nicht mehr möglich, heißt es aus dem Rathaus. Zwar gebe es eine Ausnahmegenehmigung für Betriebe mit bis zu 49 Beschäftigten, diese gelte aber nur für Fleischereifachbetriebe und nicht für die Stadt Metzingen. Nun werde mit Hochdruck nach einer Lösung gesucht, so die Stadtverwaltung. Denkbar sei, dass die Metzger den Betrieb des Schlachthofes vorübergehend übernehmen, oder dass man dem Schlachtteam eine Anstellung bei der Stadt anbiete. Man hoffe, bald eine Lösung zu finden.

STAND
AUTOR/IN