Alter Botanischer Garten Tübingen

Tatverdächtiger polizeibekannt

Festnahme nach Messerangriff in Tübingen

Stand

Die Polizei meldet nach der tödlichen Messerattacke in einem Park in Tübingen einen Fahndungserfolg. Der Tatverdächtige ist unter anderem wegen Drogendelikten polizeibekannt.

Nach den tödlichen Messerstichen hat die Polizei einen 27 Jahre alten Mann festgenommen. Wie sie am Samstag mitteilte, steht der Mann unter dringendem Tatverdacht. Er soll am Donnerstag einen 23-Jährigen nach einem Streit so schwer verletzt haben, dass das Opfer kurz darauf in einer Klinik seinen Verletzungen erlag.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich den Angaben zufolge um einen Mann aus Tübingen. In seiner Wohnung seien Beweismittel sichergestellt worden, unter anderem Kleidung. Er verweigere derzeit die Aussage, so die Polizei. Deshalb sind die genauen Hintergründe der Tat noch unklar. Bei den weiteren Ermittlungen soll unter anderem geklärt werden, ob es bei der Tat möglicherweise um Drogen ging. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde am Samstag Haftbefehl gegen den 27-Jährigen erlassen. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Video herunterladen (19,3 MB | MP4)

Fahndungserfolg dank Bildmaterial

Trotz sofortiger Großfahndung nach der Tat war dem 27-Jährigen zunächst die Flucht gelungen. Weil eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe Bildmaterial auswerten konnte, das Zeuginnen und Zeugen zur Verfügung gestellt hatten, kam die Polizei dem mutmaßlichen Täter jedoch einen Tag später auf die Spur. Ob es sich bei einem schon am Donnerstagabend in Tatortnähe gefundenen Messer um die Tatwaffe handelt, wird noch untersucht.

Tat im Zusammenhang mit Drogenkriminalität?

Der Tatverdächtige ist aber polizeibekannt. Aufgefallen sei er in der Vergangenheit unter anderem wegen mehrerer Gewalt- und Drogendelikte. Geprüft wird laut Polizei nun, ob der Angriff auf den 23-Jährigen am Donnerstag im Zusammenhang mit Drogenkriminalität steht. Denn auch gegen das Opfer war laut Polizei schon wegen Drogenhandels ermittelt worden.

Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne, Parteimitgliedschaft ruht) hatte die Tat bereits zuvor als "schrecklich" bezeichnet. Sie sei "durch nichts zu rechtfertigen". Die Drogenszene direkt neben einem Spielplatz im Alten Botanischen Garten in Tübingen sei ein Ärgernis und "nicht akzeptabel", so Palmer.

Der 27-jährige Tatverdächtige wurde noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt.

Mehr zu Kriminalität in BW

Tübingen

Trauer um 23-Jährigen Tödlicher Messerangriff in Tübingen: Täter weiter auf der Flucht

Die Polizei sucht immer noch nach dem Mann, der am Donnerstagabend in einem Park in Tübingen einen 23-Jährigen niedergestochen haben soll. Das Opfer starb später im Krankenhaus.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

BW-Kriminalstatistik für 2022 Innenministerium: Höchststand der Gewalt gegen Einsatzkräfte

Das Innenministerium hat die Kriminalstatistik 2022 veröffentlicht. Laut Innenminister Thomas Strobl (CDU) sind Einsatzkräfte im Land besonders oft Opfer von Straftaten gewesen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Heidelberg

Täter auf der Flucht Tankstelle in Heidelberg ausgeraubt

Die Kriminalpolizei Heidelberg ermittelt gegen Unbekannte, die am Freitag eine Tankstelle ausgeraubt haben. Nach der Tat fahndeten die Beamtinnen und Beamten - jedoch ohne Erfolg.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Sollen Zwölfjährige strafmündig sein? BW stellt Altersgrenze für Minderjährige im Strafrecht infrage

Der Tod der zwölfjährigen Luise und die zunehmende Jugendgewalt beschäftigen auch die Politik in BW. Innenminister Strobl und Justizministerin Gentges wagen deshalb einen Vorstoß.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Versuchter Mord Zehn Jahre Haft für "Reichsbürger" wegen Angriff auf Polizisten

Das OLG Stuttgart hat einen sogenannten Reichsbürger aus dem Kreis Lörrach zu zehn Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte einen Polizisten umgefahren und schwer verletzt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.