STAND

Das geplante Container-Terminal in Horb im Kreis Freudenstadt rückt näher. Ende dieses Jahres, könnte der erste Güterzug im Horber Industriegebiet abgefertigt werden, so der Nagolder Spediteur und Hauptinvestor Kurt Plathe. Vergangene Woche habe man nach langem Ringen endlich den Förderbescheid vom Bund erhalten. Demnach werden bis zu 80 Prozent der Kosten von rund elf Millionen Euro für die Anlage übernommen. Mehrere Unternehmer aus der Region wollen künftig die Container von Lastwagen auf Züge verladen. Das solle vor allem den Verkehr in der Region entlasten und zum Klimaschutz beitragen, so Hans-Joachim Fuchtel, CDU-Bundestags-Abgeordneter im Wahlkreis Calw-Freudenstadt. Es sei eines der wichtigsten Innovationsprojekte seiner gesamten Amtszeit, so Fuchtel.

STAND
AUTOR/IN