STAND

Sie hatte monatelang für große Aufregung gesorgt. Die geplante Vollsperrung der Landstraße 401 am Ruhestein im Kreis Freudenstadt. Jetzt sind die Pläne vom Tisch, der Straßenumbau wird zeitlich gestreckt. Ursprünglich sollte die einzige Verbindung zwischen Baiersbronn und dem Ruhestein in diesem Jahr für vier Monate voll gesperrt werden. Dagegen hatten Politiker, Wirtschaftsbetriebe und Verbände heftig protestiert - und wurden gehört. Der Umbau für die neue Straßen und Parkplätze des Nationalpark-Besucherzentrums auf dem Ruhestein wird jetzt auf sechs Bauphasen verteilt und bis zum Frühjahr 2022 gestreckt, teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit. Dadurch ist in diesem Jahr eine Vollsperrung nur an einzelnen Tagen nötig. Erst 2022 muss die Straße dann für vier Wochen voll gesperrt werden.

STAND
AUTOR/IN