STAND

Das Derby in der Helios-Arena in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zwischen den Schwenninger Panthers und den Tigers Tübingen war eines der bestbesuchten Basketballspiele in der zweiten Bundesliga. Schwenningen hat das Spiel mit 72:65 gewonnen. Normalerweise wird in der Halle Eishockey gespielt, aber am Samstagabend war das Eis abgedeckt und das Basketballparkett verlegt. Für die Gastgeber hat das sich doppelt gelohnt: Besucherrekord und ein Sieg des Aufsteigers gegen den Ex-Bundesligisten. Dabei hatten die Tübinger Tigers über weite Strecken die Partie bestimmt, einmal mehr aber in der zweiten Halbzeit nichts mehr getroffen. Ernüchternde Bilanz für die Tübinger zum Hinrundenende - Kein Playoff-Platz und damit deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück. Schwenningen hat mit dem Sieg dagegen wichtige Punkte und Selbstvertrauen im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt.

STAND
AUTOR/IN