Chirurgische Instrumente (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/Bildagentur-online)

Medizintechnikunternehmen expandiert und schließt nicht

Firma Smith & Nephew bleibt in Tuttlingen

STAND
AUTOR/IN
Ingemar Koerner

Rolle rückwärts: Das Medizintechnikunternehmen Smith and Nephew wird den Standort in Tuttlingen nun doch nicht schließen. Im Gegenteil: Es soll größer werden und sucht neue Beschäftigte.

Das Medizintechnikunternehmen Smith & Nephew wird den Standort in Tuttlingen wider Erwarten doch nicht schließen. Im Gegenteil: Er soll größer und wichtiger werden. Smith & Nephew will dort die Zentrale für Operations-Instrumente aufbauen.

Unternehmen investiert rund 6,4 Millionen Euro

Rund 6,4 Millionen Euro werde das Unternehmen investieren, um dort bald OP-Instrumente zu produzieren, sagte Klaus-Peter Manz von der IG Metall Albstadt dem SWR. Zudem solle weltweit das OB-Besteck von Smith & Nephews nach Tuttlingen geschickt werden. Dort werde es dann geprüft, gereinigt und teilweise aussortiert.

Mehr als 230 Arbeitsplätze gesichert

Den rund 230 Beschäftigten solle nun nicht gekündigt werden. Stattdessen plane der Medizintechnik-Konzern in Tuttlingen sogar, weitere Stellen zu schaffen. Smith & Nephew hat seinen Hauptsitz in London und beschäftigt nach eigenen Angaben in rund 100 Ländern mehr als 15.000 Angestellte.

Mehr zum Thema Medizin:

Tübingen

Gebärmutter-Transplantationszentrum In Deutschland einzigartig: Tübinger Ärztin transplantiert Gebärmütter

Die Gynäkologin Sara Brucker ermöglicht es Frauen, die eigentlich nicht schwanger werden können, ein Kind zu bekommen. Die Ärztin aus Tübingen transplantiert Gebärmütter.  mehr...

Tübingen

Bei hochansteckenden Krankheiten Uniklinik Tübingen: Mobile Infektionsstation soll helfen

Die Uniklinik Tübingen will bei hochinfektiösen Krankheiten die Behandlungsmöglichkeiten weltweit verbessern. Dafür arbeitet sie mit der WHO an einem mobilen Krankenhaus.  mehr...

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Tübingen

Verbesserter Kampf gegen Keime Neue Anlage zur Sterilisation von OP-Besteck an Uniklinik Tübingen  

Das Uniklinikum Tübingen hat am Montag seine neue Anlage vorgestellt, in der Krankenhausinstrumente sterilisiert werden. Die Einrichtung ist bundesweit die modernste ihrer Art.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

STAND
AUTOR/IN
Ingemar Koerner