Blaulicht eines Polizeiwagens (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Friso Gentsch)

Versuchter Suizid in Pfullingen

Mann verletzt sich mit Polizei-Waffe

STAND

In Pfullingen (Kreis Reutlingen) hat sich ein Mann am Sonntag mit einer Waffe absichtlich schwer verletzt. Die Pistole hatte ein Polizist bei dem Einsatz verloren.

Die Polizei war wegen eines Notrufs zur Wohnung des 38-jährigen in Pfullingen gerufen worden. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann bereits schwer verletzt. Laut Polizei hatte er sich offenbar mit einem Messer selbst Wunden zugefügt. Trotz seiner Schnittverletzungen rannte er vor den Beamten weg. Als die Polizisten ihn verfolgten, fiel eine Dienstwaffe auf den Boden. Der Verletzte konnte sie aufheben und richtete sie gegen sich selbst.

Ermittlungen zum Tathergang

Der 38-Jährige wurde schweren Schnitt- und Schussverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei ist er psychisch krank. Das Kriminalkommissariat Tübingen ermittelt jetzt zum genaueren Hergang.

Mehr zum Thema Polizeieinsatz

Mannheim

Akte X in der Kurpfalz? Mannheim: Polizeieinsatz wegen „furchteinflößendem Biest“

Ein Hausbesitzer hat sich panisch bei der Polizei gemeldet: Ein riesiges Insekt habe sein Haus besetzt – ein Fall für die Men in Black!  mehr...

Eberstadt

Zeugin meldete Sturmhauben und Waffe Großer Polizeieinsatz wegen JGA-Scherz in Eberstadt

Ein Junggesellinnenabschied sorgte am Samstag bei Eberstadt (Kreis Heilbronn) für einen Polizeieinsatz mit mehreren Streifen.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR