STAND

Die Tübinger Notärztin Lisa Federle hat am Donnerstag in Berlin das Bundesverdienstkreuz bekommen. Damit wurde ihr Einsatz in der Corona- und Flüchtlingskrise gewürdigt.

Video herunterladen (5 MB | MP4)

Es war ein tolles Erlebnis, sagte Lisa Federle im SWR. Sie habe sich richtig über die Ehrung gefreut. Allerdings sei sie auch etwas beschämt gewesen. Denn schließlich mache sie die Arbeit nicht allein, so Federle nach der Verleihung der Urkunde. Deswegen komme die Ehrung eigentlich dem gesamten Team zugute. Wegen der Corona-Auflagen wurde die Ehrung mit Abstand und Mundschutz vorgenommen.

Bundesweit erste "rollende Arztpraxis"

Vor fünf Jahren hatte Lisa Federle die bundesweit erste "rollende Arztpraxis" entwickelt. Mit einem umgebauten Transportfahrzeug besuchte die Ärztin Flüchtlingsunterkünfte im Landkreis Tübingen. Federle behandelte Alltagserkrankungen wie Durchfälle und Infekte oder sie versorgte kleinere Wunden. Später wurde auch anderen Bedürftigen mit der mobilen Sprechstunde geholfen, darunter Bewohnern eines Obdachlosenheims, so das Bundespräsidialamt in seiner Begründung.

Präsidialamt lobt Corona-Einsatz

Vorbildlich sei auch Federles Einsatz bei Ausbruch der Corona-Pandemie gewesen. Innerhalb kürzester Zeit habe die Ärztin eine Fieberambulanz eingerichtet. Zudem habe sie schon vor vielen Jahren einen eigenen Pandemieplan erstellt und immer vorausschauend gehandelt, um anderen zu helfen. Menschen wie Lisa Federle bildeten den Kitt in unserer Gesellschaft - und das nicht nur in Krisenzeiten, lobte das Präsidialamt.

Prominente Preisträger

Insgesamt zeichnet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier 15 Menschen mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Zu den Preisträgern gehören auch der Virologe Christian Drosten und der Ex-Fußball-Profi Thomas Hitzlsperger.

Mehr zum Thema

Eine von uns: die Tübinger Ärztin Lisa Federle

Am 1. Oktober erhält die Tübinger Ärztin Lisa Federle das Bundesverdienstkreuz. Begründung: Bei Ausbruch der Corona-Pandemie habe die Ärztin innerhalb kürzester Zeit die Fieberambulanz in Tübingen eingerichtet und handle damit vorausschauend, um anderen zu helfen. Lisa Federle habe eine rollende Arztpraxis für Geflüchtete entwickelt und bilde damit – so die Ladatio - den Kitt in unserer Gesellschaft und das nicht nur in Krisenzeiten.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN