Tübingen

Leopold-Lucas-Preis an Judaistin Niehoff

STAND

Die Jerusalemer Professorin Maren Niehoff bekommt den Leopold-Lucas-Preis 2022. Das teilte die Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Tübingen mit, die den mit 50.000 Euro dotierten Preis jährlich vergibt. Niehoff wird für ihre Forschungen zur jüdischen Bibelauslegung ausgezeichnet und für ihre Biografie des jüdischen Theologen Philon von Alexandria, der um Christi Geburt gelebt hat. Den Lucas-Preis bekommen Menschen, deren Arbeit Völkerverständigung und Toleranz fördert.

STAND
AUTOR/IN