STAND

Der Kreistag hat fast einstimmig für einen modernen Neubau für das Reutlinger Landratsamt gestimmt. Das Bauprojekt soll 170 Millionen Euro kosten. Wie das finanziert werden soll ist noch unklar.

Die Reutlinger Kreistagsabgeordneten stimmten am Montag mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung für den teuren Neubau. Mit ihm verschwinde eine unschöne Gewerbebrache und das Stadtbild werde nachhaltig verschönert, so ein Hauptargument der Kreisräte.

Landratsamt Reutlingen Entwurf (Foto: Pressestelle, Riehle+Assoziierte GmbH+Co. KG; )
Das neue Landratsamt soll das Stadtbild von Reutlingen verschönern. (Modell) Pressestelle Riehle+Assoziierte GmbH+Co. KG;

Landkreis kauft Grundstück und zahlt Neubau

Vorgesehen ist: Der Landkreis Reutlingen kauft das Grundstück. Es ist ein ehemaliges Autohaus im Norden der Stadt in Richtung Metzingen. Außerdem finanziert der Landkreis auch den Neubau für das Landratsamt, in dem mal rund 1.000 Menschen arbeiten sollen.

Der Kreistag hat einen Ergänzungsantrag der Grünen-Fraktion mit in den Beschluss aufgenommen. Demnach soll das Bauvorhaben erneut auf seine Klimabilanz geprüft und so klimafreundlich wie möglich gebaut werden.

Frage der Finanzierung

Die große Frage nach der Finanzierung soll sich laut Landrat Thomas Reumann mit dem Nachtragshaushalt für 2021 klären. Trotz der großen Zustimmung im Kreistag fragen sich manche Räte wie andere Millionen-Projekte wie die Kreiskliniken, die Regionalstadtbahn und die Berufsschulen in Reutlingen finanziert werden sollen.

Mehr zum Thema

Das Hochhaus wird teurer Landkreis Karlsruhe plant Gebäudekomplex für 200 Millionen Euro

Die Neubauten des Landratsamtes in Karlsruhe könnten bis zu 200 Millionen Euro kosten. Landrat Christoph Schnaudigel hat entsprechende Planungen bestätigt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN