Die landesbesten Nachwuchs-Handwerker haben sich in Sigmaringen bewiesen. (Foto: SWR, Julia Klebitz)

Leistungswettbewerb in Sigmaringen

Junge Handwerker aus Neckar-Alb-Region sind Landesbeste

STAND

Kai Eppler aus Stetten am kalten Markt (Kreis Sigmaringen) ist bester Maurer Baden-Württembergs. Der Titel für den besten Betonbauer ging nach Riederich (Kreis Reutlingen) an Frederik Dittmann.

Einen Tag hatten die jungen Maurer und Betonbauer im Bildungszentrum Bau in Sigmaringen Zeit für ihre praktische Aufgabe. Die war knifflig: Ein Fertigteil mit schrägen Kanten oder eine Mauer mit 45-Grad-Winkel und Ornamenten mussten die Handwerker innerhalb der vorgegebenen Zeit perfekt herstellen. Alle Teilnehmer haben im Sommer ihre Gesellenprüfung abgelegt und sich schon als Bester in ihrer jeweiligen Handwerkskammer bewiesen.

Auch schnelle Auffassungsgabe gefragt

Nicht nur handwerkliches Können, auch eine schnelle Auffassungsgabe war beim Wettbewerb gefragt. Die braucht es laut dem Prüfungsvorsitzenden, Philipp Lauffer vom Sigmaringer Bildungszentrum Bau zum Beispiel, um die Pläne schnell verstehen zu können. Die Sieger des Wettbewerbs qualifizieren sich für den Wettkampf auf Bundesebene. Egal ob sie gewonnen haben oder nicht, die Teilnehmer sind überzeugt: Es hat sich gelohnt, sich mit anderen zu messen und sich für die Handwerks-Berufe zu engagieren.

STAND
AUTOR/IN