Auf dem Foto lacht Kabarettistin Judith Bach mit Zöpfen und roter Krawatte ins Publikum. In den Vordergrund des Fotos ist eine Abbildung der Tuttlinger Krähe montiert, die Skultptur, mit der Kabarettistin ausgezeichnet wurde.

Mit Kleinkunst Publikum verzaubert

"Tuttlinger Krähe" 2024 für Kabarettistin Judith Bach

Stand
Autor/in
Anne Schmidt
Anne Schmidt ist Reporterin für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen.

Die Wahl-Schweizerin und Musikkabarettistin Judith Bach hat beim Kleinkunstpreis der Stadt Tuttlingen doppelt abgeräumt. Bach holte neben dem 1. Jurypreis auch den Publikumspreis.

Die "Tuttlinger Krähe" hat gesprochen und die Kleinkunstwelt jubelt: Judith Bach, gebürtige Berlinerin und Wahl-Schweizerin, gewinnt den Kleinkunstpreis 2024 der Stadt Tuttlingen. Sie erhielt außerdem den begehrten Publikumspreis. Mit ihrem Auftritt als "Claire alleene" begeisterte sie nicht nur die Jury, sondern eroberte auch die Herzen des Publikums. Mit "ihrem virtuosen Klavierspiel, tiefgründigem Humor und perfektem Timing" setzte sich Bach laut Jury gegen zwölf weitere hochkarätige Teilnehmende durch. Für Michael Baur, Geschäftsführer der Tuttlinger Hallen, war Bachs Auftritt bei der "Tuttlinger Krähe" „wahrscheinlich das Beste, was jemals eine Frau in 24 Krähe-Jahren auf die Bühne der Angerhalle gebracht hat.“

"Tuttlinger Krähe" goes international

In der 24-jährigen Geschichte der Veranstaltung gab es eine Premiere: Der Hauptpreis ging erstmals in die Schweiz. Für ihren Auftritt gewann die Schauspielerin und Musikkabarettistin gleich zwei Siegerschecks mit insgesamt 9.000 Euro Preisgeld und zwei Bronzeplastiken des Tuttlinger Künstlers Roland Martin. Das war vor ihr nur Stenzel & Kivits (2015), Heinrich Del Core (2012), Sascha Grammel (2010) und Malediva (2004) gelungen.

Tuttlingen: Weitere Preise für Marie Diot und Dr. Pop

Bei der Preisträgergala am Sonntagabend in der Angerhalle zeichneten die Jury-Mitglieder zwei von Bachs Künstlerkollegen aus: den mit 4.000 Euro dotierten 2. Jurypreis erhielt die Liedermacherin Marie Diot gemeinsam mit ihrem musikalischen Begleiter Fabian Großberg aus der Nähe von Hamburg für ihre Mischung aus Indie-Pop, Chanson und Comedy. Den mit 3.000 Euro dotierten Sonderpreis der Jury gewann mit Markus Henrik aka Dr. Pop. Der promovierte Medienwissenschaftler und Popmusiker präsentierte in Tuttlingen seine Musik-Comedy-Stand-up-Show "Hitverdächtig".

Wettbewerb ist Sprungbrett für Kleinkunst-Talente

Die Jury hatte insgesamt zwölf Teilnehmende aus über 80 Bewerberinnen und Bewerbern fürs Finale nominiert, die sich an insgesamt drei Wettbewerbsabenden präsentieren durften. Mit dem Gewinn des Kleinkunstpreises "Tuttlinger Krähe" reiht sich Judith Bach in die Liste namhafter „Krähe“-Gewinner ein. Zu den Preisträgern des Wettbewerbs zählen beispielsweise namhafte Kabarett-Größen wie Puppenspieler und Bauredner Sascha Grammel, Florian Schroeder, Lars Reichow oder Heinrich del Core.

Von Berlin über Südafrika in die Schweiz

Preisträgerin Judith Bach wurde 1983 in Berlin geboren, verbrachte ihre Kindheit bei Köln und zog 1996 mit der Familie nach Südafrika, wo sie in Kapstadt ihr Abitur machte. Mit dem Schauspieldiplom der Scuola Dimitri im Rucksack, gründete sie 2006 zusammen mit Stéfanie Lang das Duo Luna-Tic. Seither tourten sie erfolgreich als Claire und Olli mit Klavier-Akrobatik-Lieder-Kabarett durch die große Welt der Kleinkunstszene. Während einer Babypause ihrer Kollegin startete Bach ihr Soloprojekt als "Claire alleene". Seit Mai 2022 tourt Kabarettistin Judith Bach mit ihrem zweiten Solo "Endlich - ein Stück für immer" quer durch die Schweiz, Deutschland und Österreich.

Bekleidet mit einem gelben Shirt lächelt die Kleinkünstlerin Judith Bach beleuchtet vom Bühnenlicht in die Kamera.
Sie tritt in die Fußstapfen von Künstlern wie Sascha Grammel, Florian Schroeder, Torsten Sträter oder Lars Reichow: Die Musikkabarettistin Judith Bach erhielt die diesjährige "Tuttlinger Krähe".

Kleinkunstwettbewerb feiert 2025 großes Jubiläum

Die "Tuttlinger Krähe" zählt laut Veranstalter zu den wichtigsten und höchstdotierten Kleinkunstpreisen im deutschsprachigen Raum. Im kommenden Jahr feiert der Wettbewerb 25-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsveranstaltung geht vom 8. bis 13. April 2025.

Weitere Artikel zu Kleinkunst

Tübingen

Das Kabinett des Herrn Hämmerle Komiker Bernd Kohlhepp schafft sich seine eigene Welt

Der Tübinger Komiker Bernd Kohlhepp alias "Herr Hämmerle" hat einen Ausstellungsraum aufgebaut. Mit Requisiten, Kleidern, Hüten und vielem mehr aus der jahrzehntelangen Karriere.

Tübingen

Meister des geistreichen Blödsinns Kabarettist Uli Keuler aus Kusterdingen feierte 70. Geburtstag

Ein Stuhl, ein Mann und schwäbischer Humor mit Hirn: Uli Keuler hat als Kabarettist die Mundart im Land geprägt wie kaum ein anderer. Samstag hat er seinen 70. Geburtstag gefeiert.

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Tuttlingen

Kabarett, Bauchreden, Parodie und Poetry Slam Kleinkunst-Wettbewerb "Tuttlinger Krähe" gestartet

Wer holt sich diese Jahr den begehrten Kleinkunst-Preis, die "Tuttlinger Krähe"? Zwölf Kleinkünstler aus ganz Deutschland haben es in die Endrunde geschafft.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.