Die Verantwortlichen des Naturparks Schönbuch bekommen eine Urkunde überreicht. (Foto: Naturpark Schönbuch )

Buntes Programm beim Kloster Bebenhausen

Naturpark Schönbuch feierte 50-jähriges Jubiläum in Tübingen-Bebenhausen

STAND

Mit vielen Aktionen ist am Wochenende das Bestehen des Naturparks Schönbuch gefeiert worden. Es gab viele Stände und einen Waldparcours. Vor allem Kinder standen im Mittelpunkt.

Video herunterladen (10,4 MB | MP4)

Das runde Jubiläum des Naturparks Schönbuch startete mit einer Auftaktveranstaltung im Sommerrefektorium des Klosters Bebenhausen in Tübingen. Unter den rund 200 Gästen war auch die Staatssekretärin des Ministeriums für Ernährung und Ländlicher Raum, Sabine Kurtz. Sie bescheinigte dem Naturpark, gekonnt den neuen gesellschaftlichen Anforderungen und globalen Herausforderungen an den Wald zu begegnen.

Naturpark Schönbuch: Mehr Kinder und Jugendliche einbinden

Der Naturpark will zukünftig verstärkt auf Kinder und Jugendliche setzen. Sie sollen mehr in die Naturbildung eingebunden werden, so die Vorsitzende des Naturparks Schönbuch, Anja Peck. "Es ist für Kinder wichtig, selbst etwas tun zu können. In den vergangenen zwei Jahren haben 4.000 Kinder in unserem Naturpark Blumenwiesen selbst angelegt", sagte Peck.

Beim Jubiläumsfest zum 50-jährigen Bestehen des Naturparks Schönbuch gab es verschiedene Programmpunkte - zum Beispiel für Kinder. (Foto: SWR)
Beim Jubiläumsfest des Naturparks Schönbuch gab es verschiedene Mitmach-Stationen. Kinder konnten im Freien Rohkost schnippeln.

Für Kinder war auch auf dem Jubiläumsfest rund ums Kloster Bebenhausen viel geboten. Sie konnten in einer kleinen Kochschule lernen, regionale Zutaten zuzubereiten oder mal eine Bohrmaschine ausprobieren und damit Holz bearbeiten. Außerdem sorgten ein Zauberkünstler, Live-Musik und ein Figurentheater für gute Stimmung, trotz des regnerischen Wetters. Ein Highlight war etwas außerhalb: ein Parcours im Wald, bei dem die Besucher sich austoben und sogar mit einer Seilbahn fahren konnten.

Stände im Klosterhof Bebenhausen beim Bürgerfest des Naturparks Schönbuch. (Foto: SWR)
Beim Jubiläumsfest des Naturparks Schönbuch gab es verschiedene Stände im Klosterhof Bebenhausen (Kreis Tübingen).

Naturpark Schönbuch: Kindern Umweltschutz näherbringen

Der Geschäftsführer des Naturparks Schönbuch, Mathias Allgäuer, freute sich, dass das Angebot so gut angenommen wurde. Vor allem die jungen Besucher seien ihm wichtig, denn was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Dem Team des Naturparks sei es deswegen wichtig, Kindern den Wald und Umweltschutz näherzubringen. Der Naturpark Schönbuch steht vor großen Herausforderungen, so Allgäuer. Jährlich besuchen ihn rund vier bis fünf Millionen Menschen, gleichzeitig beherbergt er auch viele besondere Tier- und Pflanzenarten. Diesen Spagat zu meistern sei nicht einfach, aber Aufgabe des Naturparks.

Rund um das 50-jährige Bestehen des Naturparks Schönbuch

Tübingen

50 Jahre "Naturpark Schönbuch" Erst Großflughafen geplant - dann Naturpark gegründet

Er ist eine fast unglaubliche Geschichte: Erst sollten große Teile des Waldgebiets zwischen Stuttgart und Tübingen für einen Großflughafen abgeholzt werden. Dann kam alles anders.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Tübingen

Tausende Besucher erwartet 50 Jahre Naturpark Schönbuch - Jubiläumsfest in Bebenhausen

Seit 50 Jahren gibt es den Naturpark Schönbuch zwischen Stuttgart und Tübingen. Das will die Naturparkverwaltung am ersten Oktober-Wochenende mit einem Bürgerfest am Kloster Bebenhausen feiern.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

STAND
AUTOR/IN
SWR