Prinz von Hohenzollern (Foto: SWR, Sarah Beschorner, SWR)

370 Teilnehmer bei Berglauf

Im Eiltempo rauf auf Burg Hohenzollern

STAND

Rund 370 Läufer haben dieses Jahr am Hohenzollernberglauf teilgenommen. Prinz Ferdinand von Hohenzollern zollte ihnen Respekt.

Rund 370 Läufer haben am Sonntag beim Hohenzollernberglauf teilgenommen. Die Strecke führt von Hechingen (Zollernalbkreis) hoch auf die Burg Hohenzollern. 8 km und 365 Meter Höhendifferenz galt es zu bezwingen. Der Startschuss fiel um 10 Uhr bei anfänglichem Nebel im Hechinger Weiherstadion. Ab Kilometer vier ging es die kräftezehrenden Serpentinen hoch in Richtung Burg.

Prinz von Hohenzollern begrüßte die Bergläufer

Oben wartete das Oberhaupt des Hauses Hohenzollern Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen und zollte den Läufern Respekt. Im Burghof konnten sich die Sportler bei Tee und Sonnenschein erholen. Schnellster in diesem Jahr war Andreas Schindler vom TSV Glems mit 31 Minuten. Organisiert wurde der Lauf vom Ski-Club Hechingen.

STAND
AUTOR/IN
SWR