STAND

Die Allianz-Versicherung richtet Sammelstellen zur Besichtigung von Hagelschäden an Autos ein. Laut einer Mitteilung können Betroffene ab dem 5. Juli unter anderem in Reutlingen und Tübingen ihre Schäden begutachten lassen. Das Unwetter am vergangenen Mittwoch mit Hagelkörnern in der Größe von Tischtennisbällen hat vor allem in den Kreisen Reutlingen und Tübingen viele Autos zerbeult. Die Allianz rechnet mit mehreren Tausend beschädigten Fahrzeugen. An den Sammelstellen werden Sachverständige die Autos begutachten. Auf Wunsch wird der Schaden umgehend per Online-Überweisung ersetzt, so die Allianz. Kunden sollten im Vorfeld Termine vereinbaren. Die Schäden sind über Teil- und Vollkasko-Verträge gedeckt.

STAND
AUTOR/IN