Hundersingen

Freilichtmuseum Heuneburg geht in Winterpause

STAND

Im keltischen Freilichtmuseum Heuneburg bei Hundersingen (Kreis Sigmaringen) hat die Winterpause begonnen. Die Bilanz für die am Wochenende zu Ende gegangene Saison fällt positiv aus. Mit rund 18.000 Besuchenden habe man ähnlich viele Menschen wie im vergangenen Jahr gezählt, so der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Michael Hörmann. Zwar hätten die Schulklassen gefehlt, doch sei man mehr als zufrieden mit der Resonanz. Außerdem sagte Hörmann, das Team des Freilichtmuseums habe die Corona-Zeit genutzt, um neue Ideen voranzubringen: zum Beispiel einen Fahrradweg zwischen Hundersingen und der Heuneburg, um die Anreise zum Museumsgelände vom Auto auf das Fahrrad zu verlagern.

STAND
AUTOR/IN