Symbolbild: Gäste ziehen im Freibad schwimmend ihre Bahnen.

Badkap in Lautlingen und Naturbad Tailfingen

Kein Badespaß: Freibäder in Albstadt trotz Hitze geschlossen

Stand
AUTOR/IN
Sarah Beschorner
Sarah Beschorner

Trotz sommerlicher Temperaturen haben die Freibäder in Albstadt im Zollernalbkreis zu. Das "Badkap" in Lautlingen hat Personalmangel. Im Naturbad Tailfingen sind Keime festgestellt worden.

Die Temperaturen sind sommerlich. Ideales Freibadwetter also. In Albstadt im Zollernalbkreis jedoch haben die Bäder geschlossen. Der Außenbereich des "Badkap" hat zu. Der Grund: Personalmangel. Auf der Internetseite des Bades ein Hilferuf: "Unterstützt uns im Bereich der Badeaufsicht." Und unter der Rubrik Jobs: "Wir suchen Verstärkung. Teilzeit oder Aushilfen gesucht."

Naturbad Tailfingen: Keime im Wasser

Mit Badevergnügen eines Sees wirbt das Naturbad Tailfingen. Es hat aber laut Stadt aus Hygienegründen geschlossen. Nach Messungen waren Keime im Wasser festgestellt worden. Die Enterokokken-Werte sind erhöht. Weitere Proben stehen noch aus. Auf der Internetseite wird erklärt: "Die Einhaltung der vom zuständigen Gesundheitsamt strengen Grenzwerte für die erforderliche Wasserqualität kann für das Naturbad nicht durchgängig garantiert werden. Somit kann aus Gründen des Gesundheitsschutzes die Situation eintreten, dass bei Grenzwertüberschreitungen das Schwimmbecken zu sperren ist."

Das Schwimmbecken kann somit laut Bäderbetrieb nicht genutzt werden. Lediglich Liegewiese, Volleyballplatz und Spielplatz seien geöffnet. Der Eintritt ist daher frei.

Mehr zu Badkap

Albstadt

Schulsport und Schwimmkurse in Gefahr Albstadt reagiert auf Gaskrise - Vereine kritisieren Schließung der Hallenbäder

Im Winter bleiben die Hallenbäder in Albstadt (Zollernalbkreis) geschlossen. Damit will die Stadt Energie sparen. Das sorgt für Kritik bei Schulen und Vereinen.

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen