STAND

Das von der Stadt Münsingen koordinierte Förderprojekt zum Aufbau eines E-Bike-Ladestationsnetzes ist wegen coronabedingten Verzögerungen um ein Jahr verlängert worden. Städte und Gemeinden können nun bis Ende 2022 Zuschüsse für das Aufstellen von Ladestationen des Typs Chargercube bekommen, teilte der Entwickler und Lieferant Pieper aus Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen) mit. Bislang wurden erst 20 der vorgesehenen 55 Ladestationen aufgestellt. Der Bund fördert das Projekt mit gut zwei Millionen Euro und übernimmt rund 70 Prozent der Kosten für das Aufstellen der Ladestationen.

STAND
AUTOR/IN