STAND

Das für Juli geplante Rossini-Festival in Bad Wildbad (Kreis Calw) wird in diesem Jahr unter freiem Himmel stattfinden. Weil wegen der Corona-Abstandsregeln nur die Hälfte der sonst üblichen 7.000 Platzkarten zum Verkauf stehen, werden die Spielorte für Opern und Konzerte komplett ins Freie verlegt. Luftig, sicher und in besonderer Naturkulisse - mit diesem Motto soll das Rossini-Festival vom 8. bis zum 25. Juli über die Bühne gehen. Intendant Jochen Schönleber will kein Risiko eingehen und hat alle Konzerte und Opern ins Freie verlegt. Zu den wichtigsten Spielstätten zählen der Turm des Baumwipfelpfads, die Wildline-Brücke und die Ruine des Luft- und Sonnenbads im Kurpark. Der Vorverkauf mit Karten-Reservierungen ist bereits angelaufen. Allerdings muss das Rossini-Festival diesmal mit einem halbierten Etat von 500.000 Euro auskommen - eine Folge der fehlenden Karteneinnahmen aus dem Vorjahr.

STAND
AUTOR/IN