Live-Blog Fasnet 2022 (Foto: SWR, Montage: Tobias Rager)

Live-Blog zur Fastnacht in der Region

Was ging am Schmotzigen an Fastnacht in Stetten am kalten Markt?

STAND

Mit dem Schmotzigen hat die schwäbisch-alemannische Fastnacht begonnen. Die Bockzunft Stetten a.k. Markt (Kreis Sigmaringen) stellte trotz Corona einen kleinen Narrenfahrplan auf.

6 Uhr, Traditionelles Narrenwecken

10 Uhr, Befreiung der Schüler und Besuch der Kindergärten

14 Uhr, Narrenbaumaufstellen

Narrenbaumaufstellen

Mitten auf dem Schlossplatz in Stetten am kalten Markt haben kräftige Narren der Bockzunft am frühen Nachmittag mit Hilfe eines Krans den Narrenbaum aufgestellt. Rund 20 Meter hoch steht er nun zwischen dem Schloss und dem Rathaus. Bunte Wimpel in der Krone des Narrenbaums flattern fröhlich im Wind.

Auf den Treppen vor dem Rathaus tanzen die Jahrgänge 2001 und 2002 zur Musik einer Lumpenkapelle. Doch wegen Corona ist weniger los als in normalen Jahren. Es sind weniger Narren der Bockzunft dabei. Auch die Nachbarzünfte, die Felsadapper und die Glasbläser, haben nur kleine Abordnungen geschickt, erzählt Zunftmeister Oliver Beil.

Befreiung der Schüler

Fasnetsumzug ohne Kapelle durch Stetten am Kalten Markt (Foto: SWR, Franziska Ehrenfeld)
Die Bockzunft in Stetten a.k.M ist auf dem Weg zum Schulzentrum, um dort die Kinder zu befreien. Franziska Ehrenfeld

Die Welt hält wegen des Ukraine-Konflikts den Atem an. Doch die Böcke der Bockzunft in Stetten a.k.M. (Kreis Sigmaringen) wollen sich und allen anderen Narren den für sie so wichtigen Tag nicht verderben lassen. Sie sind in die Klassen am Schulzentrum eingedrungen und haben die Kinder dort befreit. Die Schüler haben sich riesig darüber gefreut.

Narren mit Tiermaske vor dem Schulzentrum in Stetten (Foto: SWR, Franziska Ehrenfeld)
Schüler in Stetten am kalten Markt können aufatmen. Die Narrenzunft hat sie vom Unterricht befreit. Franziska Ehrenfeld

Auf dem Schulhof albern nun die Böcke, die Zunftschäfer, die Narrenpolizei und die Figuren Hudl Ann & Johann Jakob Scheiffele mit den Kindern herum. Zwei große Dinosaurier - wieviele Narren sind da wohl drin? - sind auch dabei. Außerdem wird ein kleiner Narrenbaum für die Schulkinder aufgestellt.

Traditionelles Narrenwecken

Die Stettener Böcke wärmen sich im Gasthaus zum Kreuz wieder auf. Es läuft Fasnetsmusik und es gibt ein Frühstücksbüffet. Die Larven liegen neben ihnen, die wärmenden Jacken auch. Die Böcke sammeln Kraft.

Frühstück der Bockzunft nach dem Narrenwecken (Foto: SWR, Franziska Ehrenfeld)
Frühstück für die "Böcke" in Stetten am kalten Markt Franziska Ehrenfeld

Die Stimmung ist entspannt - das liegt unter anderem auch an Sekt und Bier, die hier ausgeschenkt werden. Die Närrinnen und Narren freuen sich, dass sie trotz Corona zumindest wieder ein bisschen zusammenkommen und feiern können. Auch wenn die Livemusik durch eine Blaskapelle heute fehlt.

Um sechs Uhr sind die "Böcke" durch Stetten am kalten Markt gezogen, beim traditionellen Narrenwecken. Die Bockzunft Stetten am kalten Markt ist ein Verein zur Pflege des fasnachtlichen Brauchtums, der 1950 gegründet wurde. Zentrale Figur der Stettener Fasnet ist der Bockstetter "Bock".

Die Zunft weckt die Narren am Schmotzigen (Foto: SWR, Franziska Ehrenfeld)
Narrenwecken am frühen Morgen in Stetten am kalten Markt im Kreis Sigmaringen. Franziska Ehrenfeld
Tübingen

Viele Zünfte boten buntes Fasnet-Programm trotz Corona und Ukraine-Krieg Narri Narro ade! Der Rückblick auf die Fastnacht am Neckar und auf der Alb

Am Aschermittwoch geht auch die schwäbisch-alemannische Fasnet vom Nordschwarzwald bis ins Neckartal zu Ende. Wegen Corona und Ukraine-Krieg unter ganz besonderen Umständen.  mehr...

Reutlingen

Ausgelassene Stimmung, Fasnetsküchle und Rote Wurst Narren trotzen Corona mit "Drive-through" in Ohmenhausen: "Fasnet mal andersrum"

Der Narrenverein Hannikel Ohmenhausen hat am Sonntagnachmittag einen Fasnetsumzug der besonderen Art veranstaltet: Mit dem Auto ging's für Groß und Klein an den Hästrägern vorbei.  mehr...

STAND
AUTOR/IN