Die Ammertalbahn hat jetzt elektrische Oberleitungen - genau wie die Ermstalbahn auch. (Foto: Zweckverband ÖPNV im Ammertal)

Auch neue Verbindungen zwischen Tübingen und Stuttgart

Fahrplanwechsel: Mehr Züge auf Ammer- und Ermstalbahn

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Mix

Mit dem Fahrplanwechsel fahren in der Region Neckar-Alb mehr Züge, unter anderem zwischen Tübingen und Stuttgart. Im Schwarzwald soll es im Sommer einen zusätzlichen ICE geben.

Seit Sonntag gilt bei der Bahn der neue Fahrplan. Für die Region Neckar-Alb bedeutet das zusätzliche Zugverbindungen. Auf der Strecke Tübingen-Stuttgart sollen mehr Verbindungen kommen und auch auf der Erms- und der Ammertalbahn wird das Angebot ausgeweitet.

Ermstalbahn fährt abends länger

Nach langer Sperrung rollt die Ermstalbahn wieder. Schritt für Schritt werden moderne Elektrozüge eingesetzt. Neu ist außerdem: Unter der Woche fahren die Züge abends länger. Die letzte Verbindung in Richtung Bad Urach ist künftig um 22 Uhr ab Metzingen (beides Kreis Reutlingen). Und in Bad Urach kann man um 22.30 Uhr den letzten Zug nach Metzingen nehmen.

Auch auf der Ammertalbahn sollen jetzt nach und nach Elektrozüge eingesetzt werden. Außerdem fahren unter der Woche zwischen Tübingen und Entringen künftig mehr Züge zu den Stoßzeiten.

Zusätzlicher Halt zwischen Tübingen und Stuttgart

Der schnelle Inter-Regio-Express (IRE) zwischen Stuttgart und Tübingen braucht jetzt nach Angaben der Bahn einige Minuten länger. Dafür gibt es einen zusätzlichen Halt: Bislang gab es nur in Reutlingen einen Stopp. Mit dem Fahrplanwechsel wird der IRE alle zwei Stunden auch in Metzingen Fahrgäste ein- und aussteigen lassen. Neu ist zudem, dass mehr direkte Zugverbindungen von Tübingen nach Stuttgart und auch nach Heilbronn angeboten werden.

Neuerung auch im Schwarzwald


Im Schwarzwald wird es nach Angaben der Bahn im Sommer ebenfalls ein neues Angebot geben: Ein ICE, der bislang zwischen Hamburg und Karlsruhe fährt, wird an den Wochenenden bis an den Bodensee verlängert. Unterwegs hält er dann auch in Villingen und Donaueschingen im Schwarzwald-Baar-Kreis.

Mehr zum Fahrplanwechsel und der Bahn

Neue Verbindungen, neue Züge Fahrplanwechsel bei der Bahn: Das müssen Sie wissen

Ab 11. Dezember gilt bei der Deutschen Bahn der neue Fahrplan. Unter anderem geht die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm in Betrieb. Allerdings erhöht die DB auch die Ticketpreise.

Ulm

Sonderzüge und Bürgerfeste Bahn-Neubaustrecke Wendlingen - Ulm ist eröffnet

Nach zehn Jahren Bauzeit ist am Freitag die Neubaustrecke der Bahn zwischen Wendlingen und Ulm eröffnet worden. Ministerpräsident Kretschmann sprach von einem neuen Zeitalter des Bahnfahrens.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Tübingen/Herrenberg

Nach monatelanger Sperrung Züge auf der Ammertalbahn fahren seit Montag wieder

Seit Mai ging nichts mehr auf der Zugstrecke zwischen Tübingen und Herrenberg. Sie wurde ausgebaut, damit künftig Elektrozüge rollen können. Ab Montag ist sie wieder frei.

STAND
AUTOR/IN
Ulrike Mix