Reutlingen

Schlag gegen regionalen Drogenhandel

STAND

Die Polizei in Reutlingen hat eine Gruppe von mutmaßlichen Drogendealern vorläufig festgenommen. Ermittelt wird gegen eine Frau sowie sieben Männer im Alter zwischen 21 und 23 Jahren aus Reutlingen und einer Gemeinde aus dem Kreis Reutlingen. Fünf Verdächtige sitzen bereits in Untersuchungshaft. Die Gruppe soll im großen Stil mit Drogen gehandelt haben. Bereits im Februar waren bei einem 23-Jährigen über zwei Kilogramm Haschisch beschlagnahmt worden, die laut Polizei aus Italien eingeführt wurden. Die Beschuldigten sollen außerdem geplant haben, einen Geldautomaten mit Gas zu sprengen. Bei einer Hausdurchsuchung wurden Haschisch, Marihuana sowie vier Gasflaschen gefunden und beschlagnahmt.

STAND
AUTOR/IN