Der Seismograph zeigt an, wie stark die Erde bebt. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa)

3,6 auf der Richterskala

Spürbares Erdbeben im Zollernalbkreis gemessen

STAND

Ein geringes Erdbeben wurde am Sonntagabend im Zollernalbkreis aufgezeichnet. Das Epizentrum lag bei Jungingen.

Im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg hat am Sonntagabend kurzzeitig die Erde gebebt. Nach Angaben des Landes-Erdbebendienstes hatte das Beben eine Stärke von 3,6 Magnitude. Das Epizentrum habe bei der Gemeinde Jungingen gelegen. Die Uhrzeit des Bebens wird laut dem Dienst mit 18:37 Uhr angegeben. Etwa eine Stunde später folgte demnach ein zweites, leichteres Erdbeben der Stärke 1,8 mit Epizentrum in Hechingen.

Twitter-Nutzer berichteten von spürbaren Erdstößen

Auf Twitter berichten Anwohnerinnen und Anwohner aus Reutlingen und Tübingen von deutlich spürbaren Erschütterungen.

Keine Ahnung ob da gerade ein Erdbeben hier in Reutlingen war oder mein Vermieter ein Stockwerk unter mir mit Waschmaschinen schmeißt Auf jeden Fall ist die Prinzenrolle umgefallen

Felt #earthquake (#Erdbeben) M3.6 strikes 24 km SW of #Reutlingen (#Germany) 4 min ago. Please report to: https://t.co/1JIhUNvP0z https://t.co/zeBX2o56X5

Die Polizei Reutlingen teilte auf Twitter mit, dass bislang keine Schäden bekannt seien.

#Erdbeben gegen 18.40 Uhr spürbar im Landkreis #Tübingen #Reutlingen und #Zollernalbkreis Bislang wurden dem Polizeipräsidium Reutlingen keine Schäden gemeldet.

Erdbeben-Gebiet entlang der Alb

Erdbeben zwischen einer Richter-Magnitude von 3 bis 4 sind oft spürbar, sie verursachen aber nur selten Schäden. In Baden-Württemberg kommt es immer wieder zu kleineren Erdbeben. Vor allem sind Gebiete entlang der Alb, an der Grenze zu Frankreich und der Schweiz immer wieder von leichten Erdstößen betroffen. Im Zollernalbkreis verläuft die Albstadt-Scherzone, in der sich zwei unterirdische Gesteinskomplexe aneinander um wenige Zentimeter in verschiedenen Richtungen bewegen wollen.

Mehr zum Thema:

Singen

Epizentrum bei Singen Erneutes Erdbeben in Baden-Württemberg - Weitere Nachbeben möglich

In den vergangenen Monaten schreckten einige Erdbeben in Baden-Württemberg zahlreiche Bürger auf. Am Freitagnachmittag bebte erneut die Erde - dieses Mal bei Singen an der Grenze zur Schweiz.  mehr...

Waldshut-Tiengen

Ältestes AKW der Welt an Schweizer Grenze zu Deutschland Zehn Jahre nach Fukushima: Sorge um Sicherheit von AKW Beznau

Nach der Atomkatastrophe von Fukushima am 11. März 2011 beschloss Deutschland den Atomausstieg. Doch gleich hinter der Grenze läuft das Schweizer AKW Beznau weiter und weiter - nicht ohne Pannen.  mehr...

Nördlingen

Neue Theorie zu Asteorideneinschlag Steinheimer Becken ist offenbar jünger als Nördlinger Ries

War es doch kein Doppeleinschlag? Impaktforscher und Geologen aus Neu-Ulm und Sigmaringen sind der Überzeugung: Das Steinheimer Becken ist jünger als das Nördlinger Ries.  mehr...

STAND
AUTOR/IN