STAND

Der Bau der Regionalstadtbahn Neckar-Alb kommt voran. In Dettingen/Erms (Kreis Reutlingen) hat am Bahnhof Gsaidt die Elektrifizierung der Strecke begonnen.

Die alten Gleise am Bahnhof sind teilweise schon ausgebaut. Zwei neue Gleise, ein neuer Bahnsteig und vier neue Weichen sollen in Dettingen-Gsaidt dazukommen. Insgesamt werden 600 Meter Schienen neu verlegt. Die neuen Züge sollen dann nicht mehr nur stündlich, sondern im Halbstundentakt fahren. Sie werden laut Erms-Neckar-Bahn-AG (ENAG) elektrisch, emissionsfrei und leise sein.

Ziel: Zugfahren attraktiver machen

Der Bahnbetreiber rechnet damit, dass die Menschen im Ermstal dann schneller und zuverlässiger befördert werden als bisher. Der neue Bahnhof in Dettingen/Erms soll in zwei Jahren fertig sein. Im Jahr 2026 sollen dann neue Züge eingesetzt werden, die auch in Innenstädten fahren können.

"Die Region wächst mit der Strecke mehr zusammen."  

Carsten Strähle, ENAG-Vorstand

Dettingen: Teil des ersten Moduls der Regionalstadtbahn

Der Ausbau des Bahnhofs in Dettingen gehört zum ersten Teilabschnitt der Regionalstadtbahn Neckar-Alb und hat deswegen auch symbolischen Charakter. In zwei Jahren soll der Ausbau dort fertig sein. Bis Anfang Anfang November laufen die Vorbereitungen. Anschließend wird die Bahnstrecke in Dettingen/Erms für den Bau gesperrt.

STAND
AUTOR/IN