STAND

Muss der gesamte Gemeinderat in Quarantäne, wenn ein Mitglied nach einer Sitzung positiv auf Corona getestet wurde? Diese Frage sorgt in Horb im Kreis Freudenstadt für hohe Wellen. Denn das Gesundheitsamt hat eine angeordnete Quarantäne wieder zurückgenommen. Nach der letzten Sitzung wurde ein Horber Gemeinderat positiv auf Corona getestet. Laut Robert-Koch-Institut gilt man inzwischen sogar dann als quarantänepflichtige Kontaktperson, wenn man mit Maske länger als 10 Minuten mit einem Infizierten in einem Raum war. Das Freudenstädter Gesundheitsamt nahm eine vorsorglich für alle Gemeinderäte verhängte Quarantäne nach Rücksprache mit dem Sozialministerium wieder zurück. Begründung: Die Turnhalle, in der die Gemeinderatssitzung stattfand, sei gut belüftet gewesen, so dass dort vermutlich keine hohen Aerosolkonzentrationen gegeben habe.

STAND
AUTOR/IN