Bad Urach

DB Regio fährt Strecke Bad Urach-Herrenberg

STAND

Die DB Regio, das regionale Tochterunternehmen der Deutschen Bahn, wird von 2023 an die elektrifizierte Regionalbahnlinie zwischen Herrenberg (Kreis Böblingen) und Bad Urach (Kreis Reutlingen) fahren. Das hat das Verkehrsministerium Baden-Württemberg am Dienstag mitgeteilt. Mit modernen Zügen und mehr Haltepunkten als bisher soll es ab dem kommenden Jahr einen Halbstundentakt auf der Ammer- und auf der Ermstalbahn geben. Damit - so Verkehrsminister Hermann - werde das Zug-Angebot zwischen Herrenberg und Bad Urach "deutlich verbessert". Voraussetzung ist, dass die Elektrifizierung der Strecke wie geplant bis Dezember dieses Jahres abgeschlossen ist. Tübingens Landrat Walter ist optimistisch, dass damit wieder mehr Fahrgäste die Ammertalbahn nutzen. Reutlingens Landrat Fiedler freut sich auf ein modernes und klimafreundliches Mobilitätsangebot in der Region. Die alten Dieselzüge hatten zuletzt wegen einiger Defekte immer wieder zu Verspätungen und Zugausfällen geführt.

STAND
AUTOR/IN