STAND

Ansteckung, Quarantäne und Karriere-Ängste: Eine Tübinger Studie hat die Auswirkungen des Coronavirus auf Sportler untersucht. Besonders während der zweiten Welle infizierten sich deutlich mehr Athleten.

Die Corona-Pandemie hat auch im Leistungssport vermehrt zu Infektionen mit dem Virus geführt. Das geht aus einer Studie der Abteilung Sportmedizin am Tübinger Universitätsklinikum hervor, die seit Frühjahr 2020 zwei Online-Befragungen in Deutschland und Österreich durchgeführt hat.

Während bis Ende November vergangenen Jahres 1,1 Prozent (24 von 2.144 Befragten) der Athletinnen und Athleten angaben, positiv auf das Virus getestet worden zu sein, stieg der Anteil der Infizierten im zweiten Abfragezeitraum von Anfang Dezember 2020 bis Mitte Februar dieses Jahres auf 6,5 Prozent (54 von 837). 15 Personen wurden stationär im Krankenhaus behandelt.

Viele Sportler mussten in Quarantäne

Der Mitteilung von Dienstag zufolge waren Studienleiter Christof Burgstahler und seine Kollegen überrascht über den hohen Anteil von Sportlerinnen und Sportlern, die in Quarantäne mussten. 21,8 Prozent der Befragten gaben im ersten Abfragezeitraum an, in Quarantäne gewesen zu sein. Ihr Anteil stieg deutlich auf 35,5 Prozent im zweiten Zeitraum, wobei sich 17 Studienteilnehmer sogar dreimal in Quarantäne begeben mussten.

An der Online-Erhebung nahmen über 2.900 Leistungssportlerinnen und Leistungssportler aus Deutschland und Österreich teil. Knapp 38 Prozent der Teilnehmenden gehörten der Nationalmannschaft ihrer Sportart an. Neben direkten Folgen einer Infektion mit dem Virus kommt es laut Befragung auch indirekt zu Auswirkungen durch teilweise mehrfache Quarantäne oder Reiseeinschränkungen. Außerdem hätten sich die Sportler zum Beispiel um ihre Gesundheit oder sportliche Karriere gesorgt.

Tübingen

Zu wenig Bewegung im Lockdown Tübinger Sportwissenschaftler warnt vor gesundheitlichen Folgen

Im Lockdown sind viele Kinder und Jugendliche träge geworden. Der Direktor des Tübinger Sportinstituts, Professor Ansgar Thiel, warnt vor gravierenden gesundheitlichen Langzeitfolgen durch Bewegungsmangel.  mehr...

Weniger Mitglieder, knappe Vereinskassen Wegen Corona: Sportvereine in Baden-Baden bangen um ihre Existenz

Seit Monaten geht in den Sportvereinen der Region nichts mehr - kein Ball, der über den Rasen rollt, Sporthallen, die leer bleiben, Fitnessgeräte, die einstauben. Jetzt schlägt der Sportausschuss in Baden-Baden Alarm.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 39 Stadt- und Landkreise derzeit von Notbremsen-Regelungen betroffen

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN