STAND

Das Tübinger Impfzentrum in der Paul-Horn-Arena bleibt wegen der Unwetterschäden für zwei Wochen geschlossen. Das hat Landrat Joachim Walter dem SWR bestätigt. Weitere Neuigkeiten rund um das Coronavirus in Reutlingen, Tübingen, auf der Schwäbischen Alb und im Nordschwarzwald im Überblick.

Tübinger Impfzentrum kann zwei Wochen nicht impfen

24.06.2021, 10:15 Uhr

Das Tübinger Impfzentrum in der Paul-Horn-Arena bleibt wegen der Unwetterschäden für zwei Wochen geschlossen. Das hat Landrat Joachim Walter dem SWR bestätigt. Die Einrichtung des Tübinger Impfzentrums sei durch das eingedrungene Regenwasser so stark beschädigt, dass es komplett abgebaut und neu aufgebaut werden müsse, sagte der Tübingens Landrat Walter dem SWR. Man sei mit dem Stuttgarter Sozialministerium und den umliegenden Landkreisen bereits im Gespräch, um wenn möglich, die vergebenen Impftermine in umliegende Impfzentren zu verlegen. Walter sagte zu, dass jeder, der einen Impftermin hat, individuell benachrichtigt wird, wann er wohin muss.

Sperrmüllzuwachs im Landkreis Reutlingen durch Corona

23.06.2021, 11 Uhr

Der Landkreis Reutlingen hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Müll und Wertstoffe entsorgen müssen als 2019. Besonders stark ist der Zuwachs beim Sperrmüll. Es wurden 21 Prozent mehr Holz und 15 Prozent mehr Restmüll bei der Sperrmüllabfuhr eingesammelt. Beim Elektroschrott lag der Zuwachs bei 18 Prozent. Das zeigt die Abfall- und Wertstoffbilanz für das Kreisgebiet ohne die Städte Reutlingen, Pfullingen und Metzingen, die ihren Müll selbst entsorgen. Die deutliche Zunahme, so das Landratsamt, hänge vermutlich mit der Pandemiesituation und den damit verbundenen Haushalts- und Aufräumarbeiten zusammen.

Sperrmüll im Kreis Reutlingen hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen (Foto: dpa Bildfunk, Jens Büttner)
Mehr Arbeit für die Sperrmüll-Abholung: Viele haben in der Pandemie zuhause ausgemistet. (Symbolbild) Jens Büttner

Corona-Teststellen in Sigmaringen und Reutlingen schließen

22.06.2021, 10:30 Uhr

Die Corona-Schnellteststelle der Kassenärztlichen Vereinigung in Sigmaringen stellt am Donnerstag den Betrieb ein. Laut KV wird die Stelle kaum noch genutzt. Patienten mit Corona-Symptomen könnten bei den Hausärzten oder in den Corona-Schwerpunktambulanzen PCR-Tests machen lassen.

Die Drive-In-Abstrichstelle am Reutlinger Kreuzeiche-Stadion schließt zum Monatsende. Die Fieberambulanz an der Kreuzeiche wird schon Montag kommender Woche geschlossen sein. Auch in Reutlingen reagiert die Kassenärztliche Vereinigung so auf die deutlich gesunkene Nachfrage. Sollte sich die Lage wieder ändern, könne sie die Strukturen schnell wieder aufbauen. Derzeit könne man sich an Hausärzte oder Corona-Schwerpunktpraxen wenden. Eine Übersicht unterschiedlicher Anlaufstellen findet sich auf der Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung.

Curevac will nach wie vor produzieren

21.06.2021, 16:00 Uhr

Nach den enttäuschenden Zwischenergebnissen zur Wirksamkeit des Tübinger Curevac-Impfstoffs hat sich die Europäische Arzneimittelbehörde EMA noch nicht dazu geäußert, ob sie den Impfstoff zulassen wird. Curevac-Chef Franz-Werner Haas sieht weiter gute Chancen auf eine Zulassung. Der Impfstoff könne auch in Entwicklungsländern zum Einsatz kommen. Unterdessen laufen im Land die Vorbereitungen für eine Produktion, etwa beim Pharmaunternehmen Rentschler in Laupheim (Kreis Biberach). Man habe alle Vorbereitungen für die Produktion des mRNA-Impfstoffs von Curevac getroffen und sei startbereit, sagte ein Sprecher dem SWR.

Wieder ohne Maske in den Biergarten

21.06.2021, 10:00 Uhr

Im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es ab Montag viele Lockerungen. Weil die Inzidenz stabil unter 35 liegt, darf man wieder ohne Maske in den Biergarten oder draußen Sport machen. Die Inzidenz im Kreis Tuttlingen ist mittlerweile auch unter 35, aber noch nicht fünf Tage in Folge. Daher gelten die Lockerungen dort bislang nicht.

Kaum mehr neue Corona-Fälle

20.06.2021, 15:00 Uhr

Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes hatte der Kreis Tuttlingen am Samstag Abend mit 26,3 die höchste Inzidenz in der Region. Die niedrigste hatte der Kreis Sigmaringen mit 6,9.

Sinkende Inzidenzen, aber weitere Delta-Varianten

19.06.2021, 11:30 Uhr

Die Delta-Variante ist zum Beispiel in den Kreisen Tübingen und Tuttlingen aufgetreten. Im Landkreis Tübingen wurden in der vergangenen Woche drei Fälle mit der Delta-Variante festgestellt - im Kreis Tuttlingen gab es einen ersten Fall. Die Delta-Variante gilt als sehr infektiös. Wie das Tuttlinger Gesundheitsamt mitteilte, habe sich ein jugendlicher Urlaubsrückkehrer aus Italien mit der Mutante infiziert. Die Tübinger Fälle sind auf eine bereits bekannte Kontaktperson zurückzuführen. Der Kreis Tuttlingen hat mit 28,4 Fällen pro 100.000 Einwohnern die höchste 7-Tage Inzidenz in der Region, der Kreis Sigmaringen mit 9,9 die niedrigste.

Freilufttheater ohne Tests

18.06.2021, 16:30 Uhr

Das Theater Lindenhof in Melchingen und das Landesstheater Tübingen starten in die Sommer-Saison. Die Melchinger spielen den "Eingebildeten Kranken" von Molière in einer schwäbischen Fassung. In Tübingen steht heute Abend "Die kahle Sängerin" von Ionesco auf dem Programm. Aufgrund der niedrigen Inzidenz sind aktuell für die Freiluftstücke in Melchingen und Tübingen keine Tests nötig. Die Maske darf man am Sitzplatz abnehmen.

Corona-Antikörper-Studie

17.06.2021, 16:30 Uhr

Kontaktnachverfolgung, Quarantäne und gute Teststrategien können die Verbreitung des Corona-Virus effektiv verhindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Corona-Antikörper-Studie des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung, die vor einem Jahr in Reutlingen begonnen wurde. Für die bundesweite Studie wurden allein im Kreis Reutlingen rund 3000 Menschen getestet und befragt. Für künftige Pandemien empfehlen die Forscher durchdachte Teststrategien und ausreichend Kapazitäten.

Lockerungen im Kreis Rottweil

16.06.2021, 17 Uhr

Im Landkreis Rottweil stehen ab Donnerstag wegen sinkender Coronazahlen weitere Lockerungen an. Das teilt das Landratsamt mit. Restaurants dürfen beispielsweise bis 22 Uhr öffnen, Konzerte oder Theateraufführungen können mit bis zu 100 Personen auch in Innenräumen stattfinden.

Calwer Klostersommer fällt aus

16.06.2021, 13 Uhr

Der Calwer Klostersommer fällt auch in diesem Jahr aus. Laut Veranstalter Jürgen Ott fehlt wegen der Corona Pandemie die Planungssicherheit. Außerdem gab es von den Landesämtern neue Auflagen zu Bühnenaufbau und Bühnenbreite. Der Großteil der Termine werde auf 2022 verschoben. Die Karten behalten laut Veranstalter ihre Gültigkeit. Bereits im vergangenen Jahr musste der Kultursommer im Calwer Kloster Hirsau wegen Corona abgesagt werden.

IHK fordert Ende der Testpflicht für Restaurantbesuche

15.06.2021, 17 Uhr

Die Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg fordert ein Ende der Testpflicht für Restaurant- und Cafébesuche. Nur so werde es gelingen, die Innenstädte wieder wie vor der Coronakrise zu beleben, sagte IHK-Tourismus-Vorsitzender Michael Steiger in Villingen-Schwenningen. Man sollte die Testpflicht in Restaurants zeitgleich mit dem Einzelhandel aufheben, so Steiger.

Corona-Teststationen werden abgebaut

15.06.2021, 8:30 Uhr

Die Stadt Tübingen reduziert die Corona-Teststationen in der Innenstadt. Grund dafür ist laut Stadt die deutlich gesunkene Nachfrage. Die Teststationen an der Neckarbrücke und an der Kelter hatten bereits ihren Betrieb eingestellt. Nun schließen auch die Teststellen am Europaplatz und vor dem Modehaus Zinser.

Reisebusunternehmen zögern bei Angeboten

14.06.2021, 14:00 Uhr

Reisebusse dürfen unter Auflagen wieder starten. Doch das rechnet sich für die Busunternehmer aus der Region oft nicht. Frank Wiest vom Busunternehmen Schürmann und Wiest aus Hechingen im Zolleralbkreis darf den Bus nur mit der Hälfte der Fahrgäste füllen. das sei ein Verlustgeschäft, sagt der Unternehmer. Laut dem Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer will der überwiegende Teil der Busunternehmer an den Urlaubsfahrten festhalten. Auch wenn sie aufgrund der Corona-Auflagen aktuell draufzahlen. Mancher denke aber auch darüber nach, das Reisegeschäft komplett zu vergessen, so ein Verbandssprecher.

Neckarfest in anderer Form

14.06.2021, 9:00 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie muss das Rottenburger Neckarfest schon zum zweiten Mal in Folge ausfallen. Die Stadt hat aber eine Alternative geplant. Ein Neckarfest zum Mitnehmen. Die Vereine sorgen laut Stadt für ein kulinarisches Neckarfest-Gefühl. Es gibt traditionelles Hochzeitsessen oder Maultaschen mit Kartoffelsalat "to go". Die kleinen Neckarfest-Besucher kommen mit einem Paket aus Gummitwist und Malkreide für Zuhause auf ihre Kosten. Ein bisschen Neckarfest vor Ort gibt am letzten Juni-Wochenende dann aber doch. Rund um die Josef-Eberle-Brücke können sich Gäste auf schwimmenden Flossen bewirten lassen.

Sinfoniekonzert in Reutlingen mit Publikum

13.06.2021, 12:30 Uhr

Nach sieben Monaten Lockdown gibt es am Montagabend wieder ein Konzert der Württembergische Philharmonie in der Reutlinger Stadthalle. Ab 20.15 Uhr beginnt das Sinfoniekonzert mit Werken von Fauré, Ludwig van Beethoven und Maurice Ravel. 100 Gäste dürfen unter Einhaltung der Hygieneregeln dabei sein. Das Konzert kann auch über das Internet gehört und gesehen werden. Auf der Internetseite der Württembergischen Philharmonie Reutlingen gibt es einen Livestream.

Corona-Geschehen entspannt sich weiter

12.06.2021, 13:30 Uhr

Im Kreis Freudenstadt ist der Schulunterricht im Klassenzimmer wieder möglich. Ebenso - wie andernorts auch - private Zusammenkünfte mit zehn Personen aus drei Haushalten. In vielen Landkreisen dürfen Gastronomen wieder drinnen und draußen bewirten. So wie etwa im Schwarzwald-Baar-Kreis. Dort öffnen auch Ladengeschäfte wieder „normal“ und man darf sie ohne Testpflicht betreten. Die Erleichterungen wegen stabiler Inzidenzen unter 35 sind auch in den großen Krankenhäusern angekommen. Das Uniklinikum Tübingen und das Zollernalbklinikum in Balingen gestatten ab kommenden Montag wieder Besuche.

Inzidenz im Zollernalbkreis dauerhaft unter 50

11.06.2021 15:15 Uhr

Ab Samstag gibt es weitere Lockerungen im Zollernalbkreis. Laut Landratsamt liegt die Inzidenz seit fünf Tagen unter 50. Es dürften sich deshalb unter anderem wieder bis zu 10 Personen aus drei Haushalten treffen. Im Einzelhandel entfällt die Testpflicht, Museen öffnen, Schulen dürfen in den Regelbetrieb zurückkehren.

Uniklinik erforscht Folgen von Corona

11.06.2021, 11:45 Uhr

Die vier Universitätskliniken Tübingen, Ulm, Freiburg und Heidelberg erforschen Folgeerkrankungen des Coronavirus. Dafür gibt es rund 2,3 Millionen Euro vom Land, so das Wissenschaftsministerium in Stuttgart. Es geht beispielsweise um bleibende Erschöpfungssyndrome, die offenbar auch nach leichten Verläufen auftauchen. Die biomedizinischen Standorte im Südwesten sollen auch Therapie- und Beratungsangebote für Betroffene entwickeln.

Staat kann bei Curevac-Zulassung nicht helfen

11.95.2021, 8:20 Uhr

Kanzlerin Merkel hat das Tübinger Biotechnologie-Unternehmen Curevac in Schutz genommen. Sie glaube nicht, dass der Staat bei der verzögerten Zulassung eines Impfstoffes gegen Corona helfen könne, sagte Merkel. Dass die Zulassung länger als geplant dauere, zeige wie kompliziert die Entwicklung eines Impfstoffes sei, so Merkel.

Ab Freitag Lockerungen in zwei Landkreisen

10.06.2021, 14:45 Uhr

In den Kreisen Freudenstadt und Schwarzwald-Baar liegt die 7-Tage-Inzidenz seit fünf Tagen unter 50. Damit treten am Freitag weitere Lockerungen in Kraft. Es sind dann unter anderem Treffen von bis zu zehn Personen aus drei Haushalten möglich. Gaststätten dürfen innen und außen bis 1 Uhr öffnen. Außerdem ist das Einkaufen ohne Terminvereinbarung möglich. Die Schulen kehren mit einer Übergangsfrist von drei Tagen wieder zum Präsenzunterricht zurück.

Nur Kreis Tuttlingen mit Inzidenz über 50

10.06.2021, 9:20 Uhr

Das Landesgesundheitsamt hat für den Kreis Tuttlingen am Mittwoch eine 7-Tage-Inzidenz von 59,7 verzeichnet. Er hat damit die höchste Inzidenz im Land. Die anderen Kreise in der Region haben Inzidenzen unter 50, viele sogar unter 35. Im den Kreisen Tübingen und Sigmaringen liegt sie seit mehr als fünf Tagen unter 35. Damit treten dort am Donnerstag weitere Lockerungen in Kraft. Unter anderem entfällt die Testpflicht für Biergärten, Straßencafés oder Freibäder.

Keine FFP2-Masken mehr nötig

09.06.2021, 16:30 Uhr

Der Verkehrsverbund Naldo hat die Maskenpflicht in Fahrzeugen und an Haltestellen gelockert. Ab sofort ist das Tragen von medizinischen Masken ausreichend. FFP2-Masken sind wegen der gesunkenen Infektionszahlen nicht mehr notwendig. Weil viele Schüler wieder Präsenzunterricht haben, gilt im gesamten Verkehrsverbund der Schulfahrplan. Eine zuverlässige Beförderung der Schüler ist laut Naldo damit gewährleistet

Zentren bekommen weniger Impfstoff

09.06.2021, 10:30 Uhr

Nach Angaben des Landratsamtes Tübingen wird es zwar nach wie vor nur wenige Erstimpfungen geben. Bereits gebuchte Zweitimpftermine können aber stattfinden. Dem Reutlinger Impfzentrum stehen bis Sonntag rund 4.000 Impfdosen zur Verfügung, doch kommende Woche werde es nur die Hälfte sein, sagte eine Sprecherin dem SWR. Nach wie vor verwalte man den Mangel, absagen müssen man aber niemandem. Ähnlich ist die Situation im Impfzentrum in Dornstetten im Kreis Freudenstadt.

Zentren bekommen weniger Impfstoff Nach Aufhebung der Priorisierung: kaum Neu-Impfungen gegen Corona

Die Impfzentren in der Region können wegen geringer Lieferungen von Impfstoff nach wie vor nur wenige Termine für Erstimpfungen anbieten. Die Aufhebung der Priorisierung verschärft die Situation.  mehr...

Außengastronomie öffnet schrittweise

08.06.2021, 14:45 Uhr

In der Region ist Schritt für Schritt der Besuch von Straßencafés und Biergärten ohne Corona-Test möglich. Seit Montag kann man ohne Test wieder in die Biergärten im Kreis Calw. Am Mittwoch soll der Kreis Reutlingen folgen, am Donnerstag der Kreis Tübingen. Möglich ist das, wenn die Inzidenz fünf Tage in Folge unter 35 liegt. Dann dürfen die Menschen zum Beispiel auch Freibäder ohne Test besuchen.

Zehntscheuer Balingen mit neuer Ausstellung

08.06.2021, 11:30 Uhr

Kunstinteressierte können sich von Dienstag an in der Zehntscheuer Balingen die Ausstellung "Land fern der Heimat" von Barbara Karsch-Chaieb anschauen. Allerdings muss für den Besuch der Ausstellung ein Nachweis über eine Corona-Impfung, eine überstandene Infektion oder ein negativer Schnelltest vorgelegt werden. Das gilt auch für das Hohenzollerische Landesmuseum in Hechingen, wo ab Mittwoch eine große Lego-Ausstellung gezeigt wird.

Erstes Konzert mit Zuschauern und als Livestream

07.06.2021, 16:30 Uhr

Die Württembergische Philharmonie in Reutlingen hat am Montag nach sieben Monaten Lockdown mit dem Kartenvorverkauf für die nächsten Konzerte. Am 14. Juni soll ein Sinfoniekonzert in der Reutlinger Stadthalle vor 100 Gästen stattfinden. Das Konzert wird auch gestreamt und kann über das Internet verfolgt werden. Ein weiteres Konzert soll am 1. Juli stattfinden, eine Matinée am 4, Juli. Für alle Veranstaltungen gibt es ein Hygienekonzept.

Wenig Corona-Verstöße in Tübinger Innenstadt

07.06.2021, 9 Uhr

Allerdings musste die Polizei im alten Botanischen Garten gegen ein Uhr eine Ansammlung von etwa 600 Menschen auflösen. Viele von ihnen waren alkoholisiert und verstießen gegen die Abstandsregeln. Ansonsten verlief die Nacht ruhiger als die vorherigen. Die Polizei führte das auf ihre stärkere Präsenz zurück. In der Nacht auf Samstag hatte die Polizei gleich mehrere Ansammlungen von alkoholisierten Menschen aufgelöst. Mehrere Beamte wurden bei den Einsätzen behindert und verletzt. In der ganzen Nacht kam es zu Schlägereien und Ausschreitungen.

Video herunterladen (3,8 MB | MP4)

Viele Fragen nach digitalem Impfpass

06.06.2021, 16 Uhr

In den regionalen Corona-Impfzentren häufen sich die Anfragen nach einem digitalen Impfpass. Dass es etliche Anfragen gab, bestätigte auch ein Sprecher des Tübinger Landratsamts dem SWR. Ein Termin für die Einführung des digitalen Impfpasses steht allerdings noch nicht fest. Man rechne mit einer Einführung Ende Juni.

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Inzidenz im Land sinkt auf 8,2

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Karlsruhe, Mannheim, Trier, Kaiserslautern, Ulm

SWR-Datenanalyse zum Coronavirus Aktuelle Zahlen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Das Coronavirus breitet sich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aus. Hier finden Sie alle Zahlen und Daten zur aktuellen Lage.  mehr...

STAND
AUTOR/IN