Ein silbernes Cabrio mit offenem Verdeck liegt in der Lauter. (Foto: Joachim Lenk, HONORARPFLICHTIG; )

Autofahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug

Nach Überholmanöver: Cabrio landet in der Lauter bei Hayingen

STAND

Ein Autofahrer ist am Sonntagnachmittag bei Hayingen (Kreis Reutlingen) mit seinem Cabrio in der Lauter gelandet. Er blieb unverletzt.

Nach Angaben der Polizei war der 34-Jährige kurz vor 15 Uhr mit seinem Cabrio auf der Kreisstraße von Hayingen-Indelhausen nach Weiler unterwegs. Nach einem Überholmanöver kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Auto flog über die Böschung in die Lauter. Das Fahrzeug landete relativ sanft auf dem Wasser und nicht kopfüber, so dass der Fahrer sich selbst aus dem Cabrio befreien konnte. Er blieb unverletzt. Für die Bergung des Fahrzeugs wurde die Straße stundenlang einseitig gesperrt. Laut Polizei war kein Kran nötig. Ein Abschleppunternehmen zog das Cabrio mit einer Seilwinde aus dem Wasser. Über die Höhe des Schadens ist noch nichts bekannt.

Kanuparadies Lautertal: keine Boote an der Unglücksstelle unterwegs

Boote waren zur Unglückszeit an dieser Stelle nicht unterwegs. Somit wurden auch keine weiteren Personen verletzt. Ob das Waser der Lauter durch das Fahrzeug verschmutzt wurde, ist noch nicht bekannt.

Noch ein Auto, das im Wasser landete

Taxistudie Sind gelbe Autos sicherer?

Eine neue Studie aus Singapur zeigt: Autos bestimmter Farben sind häufiger in Unfälle verwickelt als andere.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR