STAND

Die BW-Bank mit Hauptsitz in Stuttgart schließt fast jede zweite Filiale. Unter anderem soll die Niederlassung in Calw Anfang kommenden Jahres dauerhaft geschlossen werden, so die Bank auf Anfrage. Tuttlingen bleibt als Standort erhalten, wird aber als reines Beratungsbüro fortgeführt. Dort werden keine Bargeldgeschäfte oder Abhebungen am Automaten mehr angeboten. Die Niederlassungen Tübingen, Reutlingen, Albstadt, Hechingen und Villingen-Schwenningen sollen unverändert bestehen bleiben. Das Unternehmen begründet die Schließungen mit dem veränderten Kundenverhalten. Überweisungen und Beratungen würden immer mehr digital abgewickelt.

STAND
AUTOR/IN