STAND

Wer gegen die Auflagen wegen der Corona-Pandemie verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Allein in Reutlingen wurden nach Angaben der Stadt seit dem Frühjahr rund 450 verhängt.

Die meisten Strafen gab es, weil sich im Frühjahr an einem Ort mehr Menschen getroffen hatten als erlaubt war. Auch in Tübingen, Freudenstadt und Albstadt wurden die meisten Corona-Bußgelder verhängt, weil Menschen gegen diese Auflage verstießen.

Kaum Kontrollen zur Maskenpflicht

In Tübingen wurde 250 Mal eine Strafe wegen Verstößen gegen das Ansammlungsverbot fällig. Verstöße gegen die Maskenpflicht wurden nur 15 Mal geahndet. Zwar wurden bei Schwerpunktkontrollen in manchen Landkreisen teils hunderte Menschen von der Polizei angesprochen, weil sie im Bus oder in der Bahn die Maske falsch trugen oder gar keine auf hatten. Aber die Polizei und die Ordnungsämter beließen es sehr oft bei Ermahnungen.

Anwendung der Corona-Verordnung schwierig

Die neu eingeführte Maskenpflicht im öffentlichen Raum wurde in Reutlingen und Tübingen bislang noch nicht kontrolliert. Das Einhalten der Abstände zu überprüfen, sei schwierig, hieß es von Seiten der Reutlinger Stadtverwaltung.

Bußgeld nicht gleich beim ersten Mal

Auch die Freudenstädter haben offenbar ihre liebe Not mit der Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Die Stadtverwaltung diskutiert noch, wie eng man die denn nun auslegen soll. Auch in Albstadt wollen die Zuständigen nicht gleich beim ersten Mal ein Bußgeld verhängen.

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie kann ich mich schützen? Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz  mehr...

STAND
AUTOR/IN