Wolfgang Grupp (Foto: dpa Bildfunk, Christoph Schmidt)

Trigema-Chef seit über 50 Jahren

Burladinger Unternehmer Wolfgang Grupp ist 80

STAND

Der Geschäftsmann vom alten Schlag haftet mit seinem persönlichen Vermögen für sein Unternehmen. Seine Sportkleidung produziert er nach wie vor ausschließlich in Burladingen.

500 Exemplare des T-Shirts gibt es nur, die meisten sind schon ausverkauft.

27 Jahre war Wolfgang Grupp alt, als er das verschuldete Unternehmen seines Vaters übernahm, die "Mechanische Trikotwarenfabrik Gebr. Mayer", kurz Trigema. Der Vater hatte das textile Kerngeschäft erweitert und damit keinen Erfolg gehabt.

Lieber kein Doktortitel - aber ein Unternehmen

Grupp, der eine Doktorarbeit abgebrochen hat, um die Geschäftsführung zu übernehmen, hat eine andere Strategie. Er konzentriert sich nach wie vor auf das Kerngeschäft. Neuerungen, die den Umsatz steigern, ohne mehr Gewinn zu versprechen, lehnt er ab.

Patriarch auf der Alb

Der König von Burladingen, wie er auch genannt wird, will ein guter Herrscher sein. Kindern von Beschäftigten garantiert er einen Ausbildungsplatz. Er ist zuversichtlich, die Arbeitsplätze seiner 1.200 Beschäftigten auch weiterhin sichern zu können.

Trigema Firmenchef Wolfgang Grupp (Foto: SWR, Anne Schmidt)
Firmenchef Wolfgang Grupp ist erleichtert, dass sein Unternehmen bislang gut durch die Pandemie gekommen ist. Anne Schmidt

Mit 80 noch kein Rentner

Wolfgang Grupp betont , solange er das Gefühl habe, seine Mitarbeiter und seine Familie sähen ihn noch immer gerne in der Firma, wolle er auch mit 80 nicht aufhören zu arbeiten. Erst wenn er den Eindruck bekomme, lästig zu sein und sich aufzudrängen, wolle er das Unternehmen verlassen.

Nachfolge noch offen

Wer dann eines Tages übernehmen soll, ist noch unklar. Er traue es seinen beiden Kindern zu, wolle die Firma aber nur einem übergeben, um zu verhindern, dass sie in Streit geraten. Das andere bekomme dann die Besitztümer seiner Frau in Österreich.

Wolfgang Grupp mit Familie (Foto: dpa Bildfunk, Sebastian Gollnow)
Von links nach rechts: Wolfgang Grupp junior, Ehefrau Elisabeth Grupp, Wolfgang Grupp senior und Bonita Grupp. Sebastian Gollnow

Aktuelle Lage fordert Entscheidungen

Auch im fortgeschrittenen Rentenalter fühlt Grupp sich immer wieder als Krisenmanager. Derzeit machen ihm die gestiegenen Gaspreise zu schaffen. Auch Rohstoffpreise stiegen, man könne aber längst nicht alle Kosten an die Kunden weitergeben.

Nachtschichten wegen Energiekosten ausgesetzt

Als Konsequenz hat Grupp die Nachtschicht bei Trigema für vier Wochen ausgesetzt. So kann er die Gasturbine nachts abstellen, mit der das Unternehmen seinen Strom selbst produziert.

Feier in den Vereinigten Arabischen Emiraten

An seinem 80. Geburtstag war Grupp in Burladingen nicht anzutreffen. Den verbringe er mit seiner Familie in Dubai, gab er bekannt.

Weitere Themen

Burladingen

Pandemie hat kaum Auswirkungen auf die Produktion Kommt die 3G-Regel in Firmen? - ein Blick nach Burladingen zu Trigema

Möglicherweise gilt demnächst die 3G-Regel in Betrieben. In der Näherei von Trigema in Burladingen (Zollernalbkreis) ist man bisher ganz gut durch die Corona-Panemie gekommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR