Ein Auto wird von einem stationären Blitzer geblitzt. Aufnahme in der Nacht. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Patrick Seeger/dpa)

30.000 Autos fahren täglich durch

Raser im Visier: Blitzer in B27-Tunnel bei Dußlingen jetzt scharf

Stand
AUTOR/IN
Anette Hübsch
Anette Hübsch ist Reporterin für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen. (Foto: SWR, Jochen Krumpe)

Jahrelang sind die Autofahrer im Tunnel in Dusslingen vom Gas gegangen, weil sie Angst hatten, geblitzt zu werden. Dabei hat der Blitzer gar nicht funktioniert - bis jetzt.

Seit 2018 steht eine hochmoderne Laser-Anlage im B27-Tunnel in Dußlingen (Kreis Tübingen), doch die Genehmigung dafür hat gefehlt. Weitere unglückliche Umstände verzögerten den Start. Doch ab Donnerstag gilt Tempo 80 km/h im Tunnel. Wer schneller fährt, wird geblitzt.

An den Blitzer hätte fast niemand mehr geglaubt, teilt das Landratsamt Tübingen mit. Denn der Prüfprozess der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) habe Jahre gedauert. So konnten die Raser unter den 30.000 Autos, die täglich durch den Tunnel fahren, nicht erfasst werden. Die hätte das Landratsamt gerne mit Bußgeldern bestraft, doch dafür brauchte es den Stempel der Prüfanstalt.

Nach Unwetter: Wasser in Dusslinger Tunnel

Hinzu kam ein Unwetter im Sommer 2021, das den Tunnel unter Wasser setzte und Geräte beschädigte. Davon betroffen war auch der Blitzer. Doch jetzt funktioniert alles und die hochmoderne Blitzanlage kann endlich in Betrieb gehen.

Mehr zum Thema Blitzer

Eislingen/Fils

Foto-Shooting jede Woche vor der Radarfalle Eislingen/Fils: Hündin Mira, der mobile Blitzer und Facebook

Hündin Mira ist in Eislingen mittlerweile stadtbekannt. Jede Woche macht sich Herrchen Abdullah mit ihr auf die Suche nach dem örtlichen Blitzer "Heini". Auch eine Facebook-Gruppe spielt eine Rolle.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW