Wieder Winter auf der Reutlinger Alb

Schnee bei Bad Urach und in Römerstein

STAND

Für Autofahrer war der Montagmorgen auf der Alb kein Vergnügen. Wer aber trotzdem auf die Reutlinger Alb kam oder schon dort war, konnte eine verträumte Schneelandschaft genießen.

Schnee auf der Alb 5 (Foto: SWR, Harry Röhrle)
Für Autofahrer war der Schnee kein Vergnügen. Heftige Schneefälle und kräftiger Wind haben am Morgen vor allem in der Region Neckar-Alb für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Harry Röhrle
Wie die Polizei mitteilte, waren noch in der Nacht vor allem die Albaufstiege betroffen. Insgesamt habe es zwanzig Einsätze gegeben, wegen leichter Unfälle oder umgestürzter Bäume. Harry Röhrle
Fürs Auge bot der Schnee aber viel Schönes, hier etwa auf dem Hohenurach. Im Hintergrund das weiße Band der Schwäbischen Alb. Harry Röhrle
Die Ulmer Steige zwischen Bad Urach und Merklingen am Montagmorgen. Beifahrer können die verschneite Landschaft genießen. Wer selbst am Steuer sitzt, braucht alle Konzentration für die Straße. Harry Röhrle
Römerstein-Zainingen könnte so verschneit auch die Kulisse für einen Märchenfilm sein. Drei Nüsse für das Hülenbrödel? Harry Röhrle

Während ein Wintergewitter in Teilen Baden-Württembergs, etwa beim Albaufstieg der A8, für Chaos und Unfälle im Verkehr gesorgt hat, blieben die Auswirkungen des Winterwetters im Kreis Reutlingen eher beschaulich.

STAND
AUTOR/IN