Acht Windräder für den Kreis Tübingen?

Hitzige Debatte um Windpark Rottenburg

STAND
AUTOR/IN

In der Rottenburger Festhalle (Kreis Tübingen) wurde gestern Abend
hitzig über den geplanten Windpark diskutiert - laut Stadt waren knapp
400 Bürger anwesend und rund 250 verfolgten die Debatte über einen
Youtube Livestream. Als Standort sind der Stadtwald und zwei private
landwirtschaftliche Flächen zwischen den Rottenburger Stadtteilen
Hailfingen, Oberndorf, Seebronn und Wendelsheim ausgewählt worden.
Insgesamt sollen dort acht Windräder mit jeweils einer Höhe von rund
246 Metern aufgestellt werden. Die Stadt will klimaneutral werden und
ihren Strom selbst erzeugen. Durch die Windkrafträder könnten um die 25.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. Doch die
Bürger der betroffenen Stadtteile sind noch nicht überzeugt. SWR Reporterin Luisa Klink hat sich gestern bei der Infoveranstaltung in
Rottenburg einen Eindruck von der Windparkdebatte verschafft:

Rottenburg

Windräder als wichtiger Bestandteil der Klimawende? Geplanter Windpark in Rottenburg bekommt Rücken- und Gegenwind von Bürgern

Acht der höchsten Windräder Deutschlands könnten bald in Rottenburg stehen. Die Meinungen dazu reichen von "Verschandelung der Landschaft" bis "wichtig für den Klimaschutz".  mehr...

STAND
AUTOR/IN