STAND

Die Balinger Feuerhexen haben Zuwachs bekommen. Eine neue Fasnetsfigur wird hoffentlich ab kommendem Jahr mitspringen und Schabernack treiben: der Balinger Gerber.

Ein knappes Jahr lang haben die Balinger Feuerhexen an der neuen Figur getüftelt. Dass es ein Gerber werden wird, lag schnell auf der Hand. Denn das Handwerk hatte in Balingen Tradition. Der Arbeitskreis mit 15 Mitgliedern hat in Archiven gestöbert und in der Stadtgeschichte und in Zeitungsartikeln recherchiert. Er hatte sogar mit der letzten Gerberfamilie Kontakt aufgenommen.

Fasnetsfigur als Jubiläumsgeschenk

Nun sind fünf Prototypen der neuen Fasnetsfigur fertig. Das Geschenk zum 20. Bestehen haben sich die Balinger Narren was kosten lassen: etwa 5.000 Euro. Andreas Hebrank, Chef der Feuerhexen, erhofft sich dadurch auch neue Mitglieder. Die neue Figur solle Leuten die Fasnet schmackhaft machen, die keine düstere Hexe sein möchten.

Narren-Fusion geplant

Eigentlich hätte die neue Figur im Januar vorgestellt werden sollen, aber daraus wurde wegen der Corona-Pandemie nichts. Außerdem fehlt auch noch die Rechtsgrundlage. Denn die Balinger Feuerhexen wollen ihren Namen ändern und mit den Balinger "Loable" zur Balinger Narrenzunft fusionieren. Dann steht dem ersten großen Auftritt der neuen Mühltor-Gerber bei der Fasnet 2022 nichts mehr im Weg.

Mehr zur Fasnet

Fasnet - trotz Corona goht's dagegen Keine Bach-na-Fahrt in Schramberg

Der Rottweiler Narrensprung war sehr überschaubar. Die Bach-Na-Fahrt in Schramberg fiel ins Wasser. Die Narren feierten in diesem Jahr Rosenmontag mit Abstand und vor allem digital.  mehr...

Corona beeinflusst die Bräuche der Narren Narrenbaum-Wettbewerb in Großengstingen

Normalerweise stehen in jedem närrischen Flecken die Narrenbäume, bunt geschmückt. Doch dieses Jahr ist wegen Corona alles anders: In Großengstingen (Kreis Reutlingen) gibt es einen Wettbewerb.  mehr...

Melchingen

Kostüme passen noch, aber Auftritte gibt´s keine Fasnet vom Sofa aus: das Melchinger Prinzenpaar

Einmal im Leben Prinz und Prinzessin sein - ein schöner Traum, den sich manche an der Fasnet erfüllen. Für zwei Melchinger wird er in diesem Jahr gleich zum zweiten Mal wahr. Allerdings anders als 2020.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

STAND
AUTOR/IN