Herbertingen

Ausbau des Freilichtmuseums Heuneburg verzögert sich

STAND

Der Ausbau des Freilichtmuseums Heuneburg an der Donau bei Herbertingen (Kreis Sigmaringen) zu einer Keltenerlebniswelt verzögert sich. Mit dem Bau der neuen Wasser- und Abwasserkanäle, Wege und Parkplätze könne man frühestens im Herbst beginnen, bedauerte der zuständige Leiter des Landesamts für Vermögen und Bau in Ravensburg, Hermann Zettler. Grund seien zu teure Angebote der Baufirmen, fehlende Handwerker und Materialengpässe. Die Gelder für die Erneuerung der Infrastruktur in Höhe von vier Millionen Euro stünden bereit. Auch der Umbau eines Bauernhofes zu einem Museum mit Gastronomie im Wert von 14 Millionen Euro verzögert sich. Er war für 2023 geplant. Im neuen Museum sollen dann die spektakulären Funde von der Heuneburg wie der 2.600 Jahre alte Goldschmuck einer Keltenfürstin zu sehen sein.

STAND
AUTOR/IN