Jürgen Leibfarth

Stand

Jürgen Leibfarth ist am 11.2.2023 kurz vor seinem 60. Geburtstag gestorben. Er war seit 1994 für den SDR/SWF/SWR tätig, zuletzt als Moderator und Reporter im Studio Tübingen.

Jürgen Leibfarth

Jürgen Leibfarth

"Da sind wir daheim" - für Jürgen war das nicht nur ein Slogan. Es war sein Lebensgefühl.

"Geboren in Urach, aufgewachsen in Dettingen, Abi in Reutlingen. Erste journalistische Gehversuche beim Metzinger/Uracher Volksblatt und beim Reutlinger Generalanzeiger - also ein waschechtes Büble vom Fuße der Schwäbischen Alb," so hatte er sich hier auf den Teamseiten selbst einmal beschrieben. Und man wusste auch nach dem ersten Smalltalk mit Jürgen: Der Mann kennt sich aus in der Region.

Aber klar: Jahrzehntelang hat er das Land als Rennradler erfahren – oft auch mit Kollegen und Kolleginnen. Und immer wusste er bei der Routenplanung, wo es noch dringend einen "Einkehrschwung" braucht. Jahrzehntelang kam er auch als Fußballtrainer mit seinen Kinder- und Jugendmannschaften im Ländle rum. Gefühlt kannte er jeden Schiedsrichter und jeden Schultes persönlich, jede Obstbäuerin und jede Gastwirtin mit Vornamen. Und immer kam er mit allen ins Gespräch. Immer wieder hat er der Redaktion auf die Art Gesprächspartner vermittelt, die zwar keine Ämter innehatten, aber viel zu erzählen – Menschen jenseits der akademischen Bubble Tübingens, Menschen, die auf dem Dorf leben mit Garten und Gütle, mit Kühen und Kirschbäumen.

Sie alle kannten Jürgen aus dem Radio - vor allem aus den Regionalnachrichten, wo Jürgen viele Jahre lang fast jede zweite Woche den Frühdienst übernahm. Er wollte es so. Um nachmittags auf Tour gehen zu können. Jürgen war ein Regional- und Radioreporter vom alten Schlag. Seit 1995 hat er als Hörfunkreporter und Moderator im Studio Tübingen gearbeitet - für SWF1, S4 und SWR4, lange Jahre auch in der Regionalsportberichterstattung mit vielen Einsätzen an Wochenenden.

Bis zuletzt hatte Jürgen viele Pläne, obwohl es ihm gesundheitlich nicht gut ging. Und wir im Studio Tübingen waren gerade dabei, uns ein Geschenk für seinen 60sten am 14. März zu überlegen. Stattdessen erreichte uns völlig unerwartet die Nachricht von Jürgens Tod. Und es fällt uns schwer zu begreifen, dass Jürgen nicht mehr auf Sendung gehen wird. Aber wie sagte Jürgen immer so schön, wenn er sich mittags in den Feierabend verabschiedete? "Habe die Ehre". Ja, die hatten wir auch, Jürgen. Danke!

Stand
Autor/in
SWR