STAND

Ein Mann aus dem Steinlachtal ist wegen sexuellen Missbrauchs seiner Pflegetöchter angeklagt. Jetzt ist der Angeklagte spurlos verschwunden. Die Verhandlung am Mittwoch musste verschoben werden.

Eigentlich hätte der Angeklagte am Mittwoch, an Tag sechs des Prozesses, Angaben zu seiner Person machen sollen. Doch sein Platz bei der Verhandlung des Landgerichts Tübingen blieb überraschend leer. Später stellte sich heraus, dass der 65-Jährige seit der Nacht weg ist, teilte der Vorsitzende Richter mit. Er habe weder Schlüssel, seinen Ausweis, noch das Handy mitgenommen.

Frau meldete Angeklagten als vermisst

Aus Sorge, dass er sich in hilfloser Lage befindet, habe die Ehefrau des Angeklagten eine Vermisstenmeldung aufgegeben. Auf Anraten des Gerichts. Bislang blieb die Suche unter anderem mit Spürhunden erfolglos. Der Prozess soll am Freitag fortgesetzt werden. Dann werden die erwachsenen Kinder des Angeklagten vernommen.

Tübingen

Prozess wegen Missbrauchs in Ofterdinger Pflegefamilie Landgericht Tübingen will Rolle des Jugendamts klären

Das Verhalten des Jugendamts grenze an Strafvereitelung, sagte die Staatsanwältin beim Prozess gegen einen Pflegevater aus Ofterdingen. Eine Psychologin, die eines der Opfer betreute, hatte dem Jugendamt mehrnals von Schlägen und Misshandlungen berichtet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN