VOR DEN EUROPA- UND KOMMUNALWAHLEN Unbekannte hängen 1.500 Wahlplakte in Reutlingen ab

Zerstört, beschmiert, geklaut: Kurz vor den Wahlen am Sonntag hängen weit weniger Wahlplakate an ihren Plätzen als zum Wahlkampfauftakt. Allein in Reutlingen fehlen 1.500 Plakate.

In Reutlingen hingen fast 3.000 Plakate der Freien Wähler Vereinigung. Davon fehle nun mehr als die Hälfte und ein Großteil der übrigen Plakate sei beschädigt oder verunstaltet, sagte der FWV-Vorsitzende Hans Hubert Krämer dem SWR. Eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung oder Diebstahl halte er jedoch für aussichtslos. Das Polizeipräsidium Reutlingen berichtet von knapp 100 Meldungen, die täglich wegen Wahlplakaten eingingen - zu einem Verfahren komme es aber selten, so ein Sprecher.

Wahlplakate zur Kommunalwahl in Freudenstadt (Foto: SWR, Emily Scharwächter)
Wahlplakate zur Kommunalwahl in Freudenstadt Emily Scharwächter

Weit weniger bemalte oder zerstörte Wahlplakate gab es im Kreis Tuttlingen. Nach Angaben der Polizei wurden acht Fälle angezeigt. Betroffen waren neben Plakaten der CDU, Linken und Grünen auch einige Plakate der AfD. Ruhig blieb es dagegen in den Landkreisen Sigmaringen und Calw: in Bad Wildbad kam es zu einer Anzeige.

STAND