Stuttgart/Reutlingen Beugehaft und Ordnungsgeld gegen Anwalt

Der NSU-Untersuchungsausschuss des baden-württembergischen Landtags will Beugehaft und Ordnungsgeld gegen den Reutlinger Rechtsanwalt Steffen Hammer beantragen. Er hatte am Montag vor dem Ausschuss die Aussage verweigert. Der Rechtsanwalt sieht sich als Berufsgeheimnisträger, weil er im Münchner NSU-Prozess einen der Angeklagten vertritt. Hammer war von 1988 bis zur Auflösung im Jahr 2010 Kopf und Sänger der Rechtsrockband Noie Werte.

STAND