Sprengstoffspezialisten im Einsatz Explosionen in Schömberg

In einem verlassenen Gebäude in Schömberg (Kreis Calw) hat es am Mittwoch mehrmals laute Explosionen gegeben. Die Folge: ein Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei.

Kurz vor 19 Uhr knallte es laut in dem leeren Haus. Laut Feuerwehr waren Glasscherben und Trümmerteile bis zu 50 Meter um das Gebäude verteilt. Zeugen haben gesehen, wie junge Männer in zwei Autos den Tatort verließen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, konnte das Gebäude jedoch nicht betreten, weil nicht klar war, ob es weitere Sprengsätze in dem Haus gebe, so die Feuerwehr.

Mehrere Feuerwehrfahrzeuge bei nächtlichem Einsatz in einem Wohngebiet (Foto: Feuerwehr Calw)
Feuerwehr Calw

Teurer Spaß

Polizisten aus Schömberg und Calw, die speziell für den Umgang mit Sprengstoff geschult sind, untersuchten das Gebäude. Die Polizei hatte noch am Abend Jugendlichen als Täter ermittelt. Sie gestanden, die illegalen Böller gezündet zu haben. Gegen sie laufen Ermittlungen, der Vorwurf: Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz. Ob die jungen Männer die Kosten für den Einsatz bezahlen müssen, wird die Gemeinde Schömberg entscheiden.

STAND