Sigmaringen Modekette steht vor dem Verkauf

Die Modekette "Miller and Monroe" in Sigmaringen steht vor dem Verkauf. Die Filialen sollen an eine andere Unternehmensgruppe gehen. Man stehe kurz vor dem Abschluss der Verhandlungen mit einem Investor, so der vorläufige Insolvenzverwalter. Das teilte die Kanzlei des Rechtsanwalts der Deutschen Presseagentur mit. Die Mitarbeiter in den rund 160 Filialen sollen dabei ein Angebot zum Wechsel erhalten. So soll ein großer Teil der Arbeitsplätze erhalten bleiben. Zuletzt arbeiteten rund 1.800 Mitarbeiter in den Geschäften. Hinter der Modekette "Miller and Monroe" steht eine Holding, die im vergangenen Jahr mehr als 163 Filialen der insolventen Kette "Charles Vögele" übernommen und weitergeführt hatte.

STAND