Verdächtige festgenommen. (Foto: Imago, Michael Gruber;)

Ehemann sollte wohl getötet werden Mutmaßlicher Vergiftungsversuch: Zweite Reutlinger Polizistin in Haft

Die Kriminalpolizei hat eine 42-jährige Reutlinger Polizistin festgenommen. Sie soll einer Kollegin geholfen haben, deren Ehemann eine Überdosis Medikamente zu verabreichen. Auf die Spur der Frauen kam die Kriminalpolizei erst nach langwierigen Ermittlungen.

Die mutmaßliche 39-jährige Haupttäterin, eine zweite Polizistin, sitzt bereits in Haft. Beide Frauen sollen im Februar versucht haben, in Reutlingen den Ehemann der 39-Jährigen zu töten. Das teilten die Tübinger Staatsanwaltschaft und die Polizei Stuttgart mit. Laut Behörden sollen die beiden Frauen versucht haben, den Mann mit Medikamenten zu vergiften. Er kam ins Krankenhaus. Nachdem es ihm wieder besser ging und ihn die behandelnden Ärzte mit der Nachricht konfrontierten, erstattete er Anzeige.

Reutlinger Polizei befangen

Umfangreiche und langwierige Ermittlungen führten letztlich auf die Spur der jetzt festgenommenen mutmaßlichen Mittäterin. Tathintergründe, Beziehungs- sowie Motivlage sind noch unklar. Die Stuttgarter Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

STAND