Kandidatensuche mit Hindernissen Wer wird Oberbürgermeister in Reutlingen?

Kandidatenkarussell mit unglaublicher Fliehkraft in Reutlingen - seit Freitag ist die Stelle des Oberbürgermeisters ausgeschrieben. Die Wahl ist im Februar.

Aussenansicht des Rathauses in Reutlingen (Foto: SWR)
Wer wird neuer Chef im Reutlinger Rathaus? Die Wahl ist am 3. Februar.

Klarheit herrscht bei der CDU: Sie schickt Christian Schneider, den Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion aus Waldenbuch ins Rennen. Der 54-Jährige hat sich als erster Kandidat vorgestellt und macht schon kräftig Wahlkampf in der Stadt und in den Stadtteilen.

FDP-Kandidat noch unentschlossen

Noch nicht entschieden hat sich der ehemalige Reutlinger Stadtrat und Leinfeldener Sozialbürgermeister Carl-Gustav Kalbfell. Er ist Wunschkandidat der Reutlinger FDP und will sich im Dezember erklären.

Chaos bei der SPD

Für die SPD dürfte wohl ihr Urgestein, der Stadtrat und Betzinger Bezirksbürgermeisters Thomas Keck antreten. Der muss aber noch in einer Mitgliederversammlung seiner Partei am 30. November gewählt werden. Eigentlich hatte die Findungskommission einen anderen Kandidaten ausgeguckt, den Referenten der Reutlinger Baubürgermeisterin.

Abstimmung bei der SPD für die OB-Wahl in Reutlingen (Foto: picture-alliance / dpa, Armin Weigel)
Die SPD befragt ihre Mitglieder in Sachen OB-Wahl in Reutlingen Armin Weigel

Kurzzeitige Bewerbung

Aber der hat inzwischen zurückgezogen, weil Keck das Verfahren der Findungskommission kritisiert und eine Wahl durch die Mitglieder gefordert hatte. Zwischenzeitlich war sogar der Münsinger Bürgermeister und SPD-Kreisrat Mike Münzing auf das Kandidatenkarussell seiner Partei aufgesprungen. Innerhalb von 24 Stunden trat er aber wieder ab.

Patt bei den Grünen

Die Grünen dagegen haben sich bisher auf keinen Kandidaten geeinigt. Die Suche nach Promis blieb erfolglos. Der frühere Bundesvorsitzende Cem Özdemir, in Bad Urach geboren, winkte ab. Übrig blieben Kreisrätin Cindy Holmberg und Stadtrat Holger Bergmann. Doch bei einer Mitgliederversammlung gab es ein Patt. Deshalb soll in Kürze nochmals gewählt werden.

Bewerberschluss am 7. Januar

Die amtierende Oberbürgermeisterin Barbara Bosch tritt nicht mehr an, weil sie mehr Zeit mit ihrem schwerkranken Mann verbringen will. Bewerberschluss für ihre Nachfolge ist der 7. Januar. Gewählt wird am 3. Februar.

STAND