Reutlingen Geldstrafe für Müllbetrug

Das Landgericht Tübingen hat einen ehemaligen Abfall-Unternehmer aus Riederich im Kreis Reutlingen zu einer Geldstrafe von 5.400 Euro verurteilt. Laut Gericht hatte er in dreißig Fällen Haus- und Gewerbemüll umdeklariert, um Kosten für die Verbrennung zu sparen. Das Verfahren hat über 10 Jahre gedauert.

STAND